Vorteile jetzt nutzen:

telefonkontakt

industriepreis-best-of-2015-bhr

Newsletter / Know How-Brief von BAUHERRENreport

Bauherren-Portal Banner

hinweis-bauherren-portal-2Unser Bauherren-Portal,
Ihr Mehrwert!

hier klicken

 

 

ifb siegel gold - Permanent in Prüfung

Logo-HP-2

HANDWERKERreport Banner

 

offensive-gutes-bauen

BAUHERRENreport-VideoVideoPlayer-BHR

Download
Imagebroschüre

Imagebroschuere

topb-unsere-leistungen
schatten-banner

Qualitäts-Empfehlungsmanagement generiert eine bessere

Ausgangsposition als Marketing & Werbung es je konnten.

 Von Bauherren empfohlene Baupartner geniessen strategischen Vorteil.


Nirgends gibt es so viele selbst ernannte Propheten wie im Marketing. Das gilt auch für die Baubranche. Hier nimmt ein Bautechniker diesen Expertenplatz ein, an anderer Stelle ein Praktikant. Vielleicht ein Volontär auf Stundenbasis? Mit professionellem Marketing hat das nichts zu tun. Mit einer besseren Abgrenzung auch nicht. Dabei ist diese leicht zu generieren: Mit aussagefähigen Qualitätsinformationen, die von Bauherren stammen.

Es wurde höchste Zeit für eine Bewertungsplattform im Bauwesen.

 

Inkompetenz im Hausverkaufs-Marketing keine Zukunftslösung

Wenn im Marketing unprofessionell vorgegangen wird darf sich Keiner wundern, dass sich nichts in die richtige Richtung bewegt. Marketing besteht aus mehr als ein paar Anzeigen. Auch mit einer Broschüre ist es nicht getan. Demzufolge werden nicht selten Budgets verbraten, die nicht viel bringen. Wo konzeptionelles Verständnis fehlt, ist fundierte Kenntnis aber nicht zu erwarten. Marke und Markenpositionierung leiden darunter.

Orientierungspunkt ist in solchen Fällen oft der Hauptwettbewerber. Was der hat wird gebraucht. Was der macht, wird nachgemacht. Koste es, was es wolle. Das aber ist eine wenig hilfreiche Devise.

Mit immer mehr Aufwand wird wiederholt, was früher schon nicht funktionierte

Bauunternehmen mit eigener Marketingabteilung sind nicht unbedingt besser. Jahr für Jahr ruhen sich deren Strategen auf einer Überarbeitung des letzten Marketingplanes aus. Mal wird der Schwerpunkt hier gesetzt. Dann wieder woanders. Wenig Innovatives. Eher Feinjustage. Neue Strategien werden nicht eingebracht. Die machen Arbeit. Und wer verläßt schon gerne seine Komfortzone?

ONLINE-MARKETING IM NEUBAU: RIESENCHANCEN FÜR QUALITÄTSANBIETER

Aktueller Hausbau-Boom wird nicht ewig anhalten

Der aktuelle Haus-Boom hält nicht ewig an. Da macht es Sinn, sich intensiver mit den Erfolgen innovativer Marketingmaßnahmen zu beschäftigen. Es ist wichtig zu wissen, wofür welches Budget in Zukunft sinnvoll eingesetzt wird.

Alle stufen sich als Qualitätsanbieter ein

Wir haben uns viele Jahre mit Vertriebs- und Marketingentwicklungen in mehr als 200 Bauunternehmen beschäftigt. Für Berater heißt das, sich auch mit relevanten Wettbewerbern seiner Kunden auseinanderzusetzen.

Jeder Anbieter sagt von sich, er biete die bessere Qualität

Dabei fällt auf, dass sich jeder Anbieter auf seiner Homepage als Qualitätsanbieter beschreibt. Als was sonst? Für Bauinteressenten wird dadurch eine Differenzierung nahezu unmöglich. Was deren Sicherheitsbedürfnis anbelangt, wird nicht viel geboten. Schon gar nicht auf Homepages.

Behauptungen verlangen eindeutige Beweise

Die Facetten des Sicherheitsbestrebens eines Bauinteressenten gehen weit über das hinaus, was über Versicherungen oder Bürgschaften abgedeckt werden kann. Es geht um mehr. Zum Beispiel um den Nachweis einer überdurchschnittlich hohen Zufriedenheitsquote bei übergebenen Bauherren.

Objektiv befragte, übergebene Bauherren beschreiben die Realität

Was den Balanceakt zwischen Anspruch und Wirklichkeit entscheidend beeinflusst, sind solche Qualitätsbewertungen. Diese zu generieren, zu zertifizieren und zu veröffentlichen, kennzeichnet unser Qualitäts-Empfehlungsmarketing.

Als Bauträger oder Baubetreuer exponierte Marktposition erzielen

Wohl kaum eine Maßnahme aus dem bekannten Marketing-Mix ist annähernd so erfolgreich wie die Veröffentlichung von Qualitätsbewertungen übergebener Bauherren. Den Beweis dazu tritt die BAUHERRENreport GmbH in Zusammenarbeit mit der ifb Institut GmbH an: In Form ihrer Kunden. Deren relevante Ranking-Positionen zeigen, dass diese ausnahmslos auf Spitzenplätzen in Google & Co. zu finden sind.

Effizienz des Kosten/Nutzen-Verhältnisses

Keine alternative Kampagne aus dem Marketing-Portfolio erzielt diese Effizienz. Vor allem, was das Kosten-/Nutzenverhältnis anbelangt. Für den Aufwand einer professionell organisierten Messe erhält ein Massivhaus- oder Fertighaus-Anbieter als Gegenleistung eine intensive Marktdurchdringung mit hohem Imagegewinn. Überall im Netz werden sie sichtbar. Folglich kommen Bauinteressenten aus der Region an diesen nicht mehr vorbei.

Bauherrenbewertungen mit höchster Detailauflösung

Anstatt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Messen zu verschleißen werden Bauherrenbefragungen durchgeführt. Von der ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH. Schriftliche, repräsentative Befragungen. Die Rückläufer werden ausgewertet, das Gesamtergebnis zertifiziert. Anschließend wird es über die BAUHERRENreport GmbH veröffentlicht. Ohne nennenswerten Personaleinsatz im Unternehmen selbst.

Öffentlichkeitsarbeit mit Qualitätsberichten

Wer sich stärker vom Wettbewerb abgrenzen will, sollte über digitalisierte Öffentlichkeitsarbeit nachdenken. Via Qualitätsberichterstattung im Internet. Mit keinem anderen Medium ist eine derartige Marktdurchdringung zu erreichen. Nichts bewirkt eine annähernd ähnliche Steigerung der Bekanntheit. Das belegen unsere Erfahrungen in der professionellen Fachberichterstattung für unsere Kunden.

Mit wahren Qualitätsinformationen Influencer-Marketing betreiben

Mit realen Rezensionen, Referenzen und Bewertungen betreiben wir auf diese Weise Influencer-Marketing. Digitales Qualitäts-Empfehlungsmarketing genannt. Um Hausvertriebler bei Qualitätsanbietern wirkungsvoll zu unterstützen wurde, gemeinsam mit dem ifb Institut, das BAUHERREN-PORTAL entwickelt. Das ist die einzige echte Qualitäts-Plattform im gesamten deutschen Baugewerbe. Deren Philosophie: Geprüfte Qualitäts- und Serviceleistungen so darstellen, dass jeder Bauinteressent sie wahrnimmt. Und: Auf Anhieb versteht.

Qualität. Verständlich. Dargestellt.

Dazu werden Bauherren abgenommener Bauvorhaben vom ifb Institut befragt. Die Ergebnisse aus den Rückläufern werden ausgewertet und zertifiziert. Danach werden diese im BAUHERREN-PORTAL zum Download angeboten. Mit Prüfbericht und Qualitätsurkunde. Kostenlos.

Über die Öffentlichkeitsarbeit der BAUHERRENreport GmbH werden Details im Netz gestreut. In PR-Portalen, Foren und Blogs. Und in den sozialen Medien. Die virale Verbreitung von Qualitätsberichten erfolgt im gesamten Netz. Um eine ausreichende Marktdurchdringung zu gewährleisten, werden über Öffentlichkeitsarbeit mehr als 60 PR-Portale mit Qualitätsberichten beschickt. Das führt zu einer viralen Verbreitung dieser im Internet. Bauinteressenten können sie nicht übersehen. So geht Influencer-Marketing heute. Und: Mit positiven Botschaften.

Qualitätssiegel unübersehbar auf Anbieter-Homepage

Unsere Kunden sind vornehmlich Massiv- und Fertighaus-Hersteller. Nur diese dürfen das geschützte Qualitätssiegel "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit" führen. Es steht auf der Startseite ihrer Homepage. Das Gütesiegel ist direkt mit deren Portalseiten im BAUHERREN-PORTAL verlinkt. So gelangen Bauinteressenten direkt von der Homepage zu essentiellen Qualitätsinformationen des Bauunternehmens. Prüfdokumente und Qualitätsurkunde stehen für Kompetenz, Aussagefähigkeit und Seriosität. Von der Aussendung über die Erfassung bis zur Darstellung in der Öffentlichkeit.

Mehr Sicherheit für Bauinteressenten bedeutet mehr Erfolg im Hausvertrieb

Unternehmen, die ihre Qualität in die Öffentlichkeit bringen, verschaffen sich Abstand zum Wettbewerbsumfeld. Sie generieren wichtige Vorteile für ihre Fachberater bzw. Hausvertriebler. Für ihren Erfolg.

Ergebnis überzeugt mit starker Bindung von Bauinteressenten

Der Nutzen für Bauunternehmen übertrifft alle bekannten Ergebnisse. Für den Aufwand eines Messeauftrittes bekommen diese eine einmalige Qualitätsabgrenzung. Der Gebietsschutz garantiert ihre Alleinstellung. In ihrer Verkaufsregion erzielen sie damit eine hohe Markendurchdringung, und: Eine exklusive Imagepositionierung. Als einziger Qualitätsanbieter ihrer Region. Die Nachhaltigkeit ist gesichert.

Digitales Empfehlungsmarketing auf Überholspur

Marketing in Bauunternehmen wird, insbesondere in kleineren Betrieben, oft missverstanden. Allzu gerne sogar belächelt. Mangelndes Verständnis setzt es mit Werbung gleich. Das ist ein gewaltiger Fehler. Neubau-Marketing besteht nämlich nicht aus einer sich wiederholenden Imageanzeige im Wochenblatt. Auch nicht aus halbwegs professionellen Auftritten auf Baumessen. Und: Es ist mehr als das Aufstellen eines Baustellenschildes am richtigen Platz.

Studie 2015 - Hauptauftragskanäle sind Empfehlungen und Internet

Marketing dient dazu, Produkte und Dienstleistungen besser zu vermarkten. Dazu muss es sich konkreter an den Bedürfnissen der Bauinteressenten orientieren. Denn das sind die potenziellen Käufer.

Auch in Zeiten der Hochkonjunktur ist Wettbewerb präsent

Der momentane Nachfrage-Boom darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Nachfrage im Haus- und Wohnungsbau nach wie vor wettbewerbsintensiv ist. Deshalb reagiert sie preissensibel. Wenn Preisdiskussionen umgangen werden sollen, erfordert das eine proaktive Verhaltensweise. Mit vollkommen anderen Strategieinhalten.

Digitale Dienstleistungs- und Problemlösungskompetenz zur Umsatzsteigerung nutzen

Möglichkeiten der klaren Abgrenzung vom Wettbewerb abseits einer Preisstrategie werden in der Baulandschaft wenig genutzt. Bauunternehmer sollten sich weniger mit der Preispolitik des Wettbewerbers auseinandersetzen. Es gibt Möglichkeiten zur besseren Differenzierung. Professionelles Empfehlungsmarketing zum Beispiel. Das bietet Bauunternehmen alle Möglichkeiten, eine Wettbewerbsabgrenzung mit Alleinstellung zu erreichen.

Zahlen, Daten und Fakten sind wichtig, Bewertungen von Bauherren wichtiger

Viele Bauunternehmen setzen zudem auf ihre technische Kompetenz. Im Detail mag diese ausgereift sein. Einwandfrei dargestellt. Zahlen, Daten, Fakten und Details überlagern dann allerdings schnell die zielführende Kommunikation mit Bauinteressenten. Deren wahres Bedürfnis liegt woanders. Sie setzen voraus, dass Bauunternehmen Häuser bauen können. Technische Details interessieren sie nicht besonders. Und schon ist der Bauauftrag verloren.

Mit Methoden von Gestern sind die Herausforderungen von Morgen nicht zu meistern

Bauinteressenten brauchen keine Werbematerialien, um sich mit einem Qualitätsanbieter zu identifizieren. Was sie brauchen, ist Transparenz in den Abläufen. Und in der Bauherrenzufriedenheit. Diese hilft ihnen, die tatsächliche Qualität des Top-Performers zu erkennen. Denn was nur wenige Bauunternehmen bieten, ist eine ausreichende Quote an zufriedenen Bauherren.

Digitales Performance-Marketing zukünftige Herausforderung im Neubau-Marketing

Erfolgsmarketing der Zukunft setzt sich aus Informationen von Endkunden zusammen. Deren Qualitätsbewertungen sind wichtig. In Kombination mit den Kommunikationsmöglichkeiten, die Online-Marketing heute bietet, generieren diese ein zeitgemäßes Qualitäts-Empfehlungsmarketing. 

 

Unsere Kunden werden über Qualitäts-Berichterstattung als Spitzenanbieter wahrgenommen

 

Das ist der nachweislich aussichtsreichste Weg, der alle Optionen für Akquisitionserfolg beinhaltet. Er positioniert gute Bauqualität dort, wo sie hingehört: An die Spitze des Marktumfeldes.

Neues Verständnis für Marketing in Bauunternehmen kündigt sich an

Das Marketing in Bauunternehmen hat einen Nachholbedarf an wichtigsten Themen. Bauherrenzufriedenheit und Empfehlungsmanagement rücken deshalb in den Vordergrund. Das Verständnis zu diesen Themen wird sich ändern. Es geht weg von technischen Details. Wie die Bauqualität von Bauherren gesehen wird, ist wichtiger denn je. 

Markenversprechen und Qualitätsimage werden zunehmend wichtiger für die erfolgreiche Außendarstellung eines Bauunternehmens. Das erfordert ein neues Verständnis der Zusammenhänge.

Absatz- und Umsatzsteigerung im Hausbau über digital verfügbare Qualitätsbewertungen

Was steht nicht alles auf Homepages von Bauunternehmen? Alle loben ihre vermeintliche Bauqualität über den Klee hinaus. Hier sind es 93% zufriedene Bauherren. Dort 9 von 10, die ihr Haus wieder mit dem Bauunternehmen bauen würden. Genauer betrachtet stimmt weder das Eine noch das Andere. Wie sollen Bauinteressenten sich da zurecht finden?

Bauinteressenten helfen dabei, Spreu vom Weizen zu trennen

Im Marktumfeld solcher Anbieter trennt sich die Spreu vom Weizen, wenn Bauqualität von übergebenen Bauherren attestiert wird. Solche Leistungsbewertungen entgehen Bauinteressenten nicht. Solche authentischen Informationen dienen schließlich der Befriedigung ihres Sicherheitsbedürfnisses. 

Marketing sollte Markenversprechen von besonderem Wert generieren

Was Marke und Markenimage im Fertig- und Massivhaus-Bereich bedeuten, ist nur bei Profis zu erkennen. Diese legen Wert auf Aktivitäten, die konkret auf Bauinteressenten ausgerichtet sind. Damit generieren sie die gesicherte Aufmerksamkeit ihrer Zielgruppe. Und sie gewinnen Aufträge. Nicht über den Preis. Sie stellen ihre Qualität in den Vordergrund.

 

 

 

 

 

 

 

Digitales Empfehlungsmanagement auf in Zukunft wichtige Ziele ausrichten

Werbung ist ein kleiner Teil aus dem Werkzeugkasten des Hausbau-Marketing, nicht mehr! In kleineren Bauunternehmen sind Geschäftsführer regelmäßig die Marketingverantwortlichen. Wenn diese die Aktivitäten auf Werbung reduzieren, zeigt sich das regelmäßig im Erfolg. Daann braucht das Marketing in Bauunternehmen ein neues Grundverständnis. Je größer das Bauunternehmen, desto bedeutender ist das.

Erfahrungen von Bauherren gehören in professionelle Akquisitionsstrategie

Es gibt interessante Innovationen und starke Bewegungen im Fertighaus- und Massivhaus-Markt. Keinem Profi sollten diese verborgen bleiben. Dabei dreht sich alles um Bauherren und deren Bedeutung für den Erfolg der Marketing- und Akquisitionsstrategie.

Lieb gewonnene Themen im Neubau-Vertrieb in Frage stellen

Reine Marketing- und Werbekampagnen rücken in den Hintergrund. Imageanzeigen, Kataloge, Broschüren und Druckaufträge sind für Bauunternehmer von immer geringerem Interesse. Diese werden, aus der Erfolgssicht betrachtet, zunehmend in Frage gestellt. 

Digitale Qualitätsvermarktung mit eindeutigem Content

Professionelles Content-Marketing ist im Hausbau-Marketing angesagter denn je. Konzepten, die durch gezielte Qualitätsinformationen von Bauherren eine indirekte Beratung auslösen gehört die Zukunft. Mit diesen werden qualifizierte Bauinteressenten direkt angesprochen.

Inhaltlich geht es um das konkrete Leistungsvermögen und das Markenversprechen des Bauunternehmens. Dieses sollte Bauinteressenten früh gewinnen und an das Bauunternehmen binden.

(Abbildung: Mit solchen Qualitäts-Berichterstattungen binden Sie Ihre Bauinteressenten von Beginn an!)

Im Neubauvertrieb ist Content-Marketing über Nichts besser zu kommunizieren als direkt über erfahrene Bauherren. Um deren Referenz zu nutzen wurde eigens ein Qualitätsportal entwickelt: Das BAUHERREN-PORTAL.

Hausbau-Portale mit echtem Bauherren-Content: Fehlanzeige

Das BAUHERREN-PORTAL ist das einzige Portal Deutschlands mit tatsächlich von Bauherren bewerteten Qualitätsergebnissen. Das damit verbundene Qualitäts- Empfehlungsmarketing liefert Zahlen, Daten und Fakten über Qualitätsanbieter. Für das Marketing in Bauunternehmen beinhalten sie genau das, was verunsicherte Bauinteressenten brauchen. Der Erfolg des Konzeptes ist seit Jahren belegt.

DER BESTE CONTENT BESTEHT AUS QUALITÄTSBEWERTUNGEN

Der beste Content ist, mit eindeutigen Empfehlungen von Bauherren aufzuwarten

Jede zeitgemäße Marketing- oder Akquisitionsstrategie sollte ähnlich aufgebaut sein. Klare Qualitäts-Aussagen und Botschaften der eigenen Bauherren aus professionellen Befragungen sind ein Muss. Sie gehören in den Vordergrund gestellt. Selbstverständlich auch auf der eigenen Homepage. Mega-glaubwürdig wird diese Vorgehensweise, wenn alle Bauherren eines repräsentativen Zeitraumes von externer Seite befragt werden.

Diese Bewertungsqualität schafft eine besondere Vertrauensgrundlage. 

Qualitätssiegel "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit": Orientierung für Bauinteressenten

Wer in Sachen Bauqualität nichts zu verbergen hat, kann die Karten getrost auf den Tisch legen. So sollte die Devise der Bauträger und Baubetreuer aus dem Haus- und Wohnungsbau lauten, wenn sie sich als Qualitätsanbieter verstehen und bezeichnen.

Die Wahrheit aber sieht anders aus: Gehen wir von Bewertungen ehemaliger Bauherren aus, dürfte von 10 Fertighaus- bzw. Massivhaus-Herstellern gerade einmal einer die Bezeichnung "Qualitätsanbieter" inhaltlich verdienen.

Gute Bauqualität nicht gleichzusetzen mit kundenorientiertem Verhalten

Echte Qualitätsanbieter gehen deutlich über übliche Standards hinaus. Sie wissen, was Kundenorientierung im Haus- und Wohnungsbau bedeutet. Sie haben verstanden, dass zufriedene Bauherren, deren Referenzen und Empfehlungen die Garanten für ihren zukünftigen Erfolg sind. Und sie wissen, dass Nichts ihre Bauinteressenten besser überzeugen kann als ihre zufriedenen Bauherren.

Wie schön wäre es, wenn solche Anbieter über ein Qualitätssiegel ad hoc von Bauinteressenten zu erkennen wären.

Ein Siegel für ausreichend Transparenz in allen Bereichen

Woran aber sollten Bauinteressenten einen solchen Spitzenanbieter bislang zweifellos erkennen? In der Werbung und auf ihren Homepages loben sich schließlich alle Bauunternehmen, ob Fertighaus- oder Massivhaus-Hersteller, bis über den Klee.

Dabei gibt es durchaus Qualitätssiegel bzw. Kennzeichnungen, die ernst zu nehmen sind. Zum Beispiel für die Prüfung der technischen Qualität oder Bonität eines Anbieters. Hier geht es allerdings um Ausschnitte, Momentaufnahmen, Zahlenwerke. Ein Bauunternehmen kann durchaus sehr solvent sein, den besten Bonitätsstatus genießen, technisch dazu perfekt organisiert erscheinen. Dennoch kann es viele unzufriedene Bauherren haben und schmerzliche Gerichtsprozesse aus Bauherrensicht führen, trotz vorgenannter Prüfungen.

Glaubwürdige Siegel mit Empfehlungscharakter fehlten bislang

Was bislang am Markt nicht etabliert war: Ein Qualitätssiegel, das einen umfassenden Einblick in alle Bereiche und Abläufe vom ersten Kontakt bis zur mangelfreien Abnahme gewährt und zu einer klaren Empfehlung kommt. Über Fachleute ist ein solches realistisch nicht zu vergeben. Wohl aber über ehemalige Bauherren. Diese wiederum können sehr wohl und als Einzige beurteilen, wie die tatsächlichen Leistungen während der gesamten Zusammenarbeit und damit in der konkreten Kundenorientierung ihres Baupartners zu beurteilen sind.  

Digitale Bewertungen von Bauherren liefern fundierte Argumente

Das war der Ausgangspunkt für die Entwicklung eines neuen Konzeptes. Zu dessen Inhalt gehört ein Qualitätssiegel, das von umfassender Substanz geprägt ist und bereits in der Außendarstellung überzeugt: "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit", das Qualitätssiegel der ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH.

Auszeichnung mit Qualitätssiegel nur nach schriftlicher Befragung

Um dieses Qualitätssiegel zu erlangen, lassen Qualitätsanbieter eine repräsentative Bauherrenbefragung durch das ifb Institut durchführen. Im Ergebnis attestieren so übergebene Bauherren die Qualitäts- und Serviceleistung des Unternehmens.

Die Ergebnisse aus solchen Bauherrenbefragungen werden außerdem zertifiziert und im BAUHERREN-PORTAL veröffentlicht. Über das Qualitätssiegel auf der Startseite der Firmenhomepage gelangen Bauinteressenten direkt in dieses BAUHERREN-PORTAL und können die für sie wichtigen Qualitätsinformationen kostenfrei abrufen.

"Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit": Qualitätssiegel mit starker Aussagekraft

Die Tatsache, dass in dieser Vorgehensweise ausschließlich übergebene Bauherren zu Wort kommen, verleiht dem Qualitätssiegel "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit" eine besondere Note. Diese inhaltliche und substanzielle Orientierung für Bauinteressenten wird von keinem anderen Siegel in der Bauwirtschaft übertroffen. Denn aus den Befragungen übergebener Bauherren ergeben sich alle relevanten Informationen, die Bauinteressenten brauchen, um entscheiden zu können.

Nach erfolgter Zertifizierung erfolgt die digitale Veröffentlichungsstrategie

Die BAUHERRENreport GmbH wiederum hat ihre gesamte Vorgehensweise auf die Kommunikation solcher Qualitäts- und Serviceleistungen zum Wohle der Bauinteressenten und Bauunternehmen konzentriert. Sie stellt die ausgewerteten Ergebnisse aus zertifizierten Befragungen des ifb Institutes ins Netz.

Über diese zertifizierte Bauherrenzufriedenheit und das Siegel "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit" werden Interessenten also detailliert mit Qualitätsinformationen versorgt. Sie erkennen sofort, welchen Nutzen dieser Bauträger oder jener Baubetreuer ihnen als Bauherren bietet.

Digitales Empfehlungsmarketing mit klarer Positionierung und Abgrenzung

Das Qualitäts-Empfehlungsmarketing der BAUHERRENreport GmbH führt in Kombination mit den zertifizierten Bauherrenbefragungen der ifb Institut GmbH unweigerlich dazu, dass sich ein Anbieter aus Sicht seiner Bauinteressenten bereits in der Außendarstellung überlegen positioniert und ebenso massiv vom Wettbewerb abgrenzt.

Was genau Bauinteressenten zu den geprüften Bauunternehmen erkennen und wie detailliert sie daraus ihre Vorteile ziehen können, erfahren Sie auf der einzigen echten Qualitätsplattform, die es in der deutschen Bauwirtschaft gibt: BAUHERREN-PORTAL.

Homepages sagen nicht aus, was im Neubau-Marketing wichtig ist

Wer sich mit Auswertungen von Homepages beschäftigt, stellt schnell fest, wie professionell diese sind! Abgesehen vom Design überwiegen Produkt und Technik. Bauherrenbewertungen, zum Beispiel zur Zusammenarbeit mit dem Bauunternehmen, kommen bei den meisten Hompages nicht vor. Diese aber sind für Bauinteressenten ungeheuer wichtig. 

Interessenten setzen voraus, dass Bauunternehmen Häuser bauen können

Jeder qualifizierte Bauinteressent setzt voraus, dass ein Bauunternehmen Häuser bauen kann! Neben Ihrem Unternehmen können das etwa 7.500 andere Bauunternehmen. Warum sollte er sich ausgerechnet für Ihr Unternehmen entscheiden?

Es kommt darauf an, mit digitalen Qualitätsinformationen gefunden zu werden

Es kommt darauf an, dass Bauinteressenten ein Bauunternehmen bereits auf der Homepage als Qualitätsanbieter identifizieren. Vermitteln Sie ihm, dass Ihr Bauunternehmen das Bessere im Wettbewerbsumfeld ist. Nicht mit technischen Schwärmereien, sondern mit qualifizierten Informationen. Diese sollten möglichst aus Qualitätsbewertungen übergebener Bauherren stammen.

Absatz- und Umsatzsteigerung über transparente Qualität generieren

Schöne Häuser in Form bunter Bilder und anderer Animationen zeigt jeder Mitbewerber. Die Frage ist, ob diese eine ähnlich hohe Bauherren-Zufriedenheit wie Ihr Unternehmen erreichen.

Wenn nicht, gibt das dem Marketing in Bauunternehmen die Chance, sich vom Wettbewerbsumfeld zu differenzieren. Ein individuelles Qualitätsprofil über Leistungsbewertungen macht das möglich. Es generiert eine wirkungsvolle, glaubwürdige Abgrenzung. Unsere Kunden genießen Gebietshoheit. Wettbewerber wird es nicht geben.

Gerade mal eines von zwanzig Bauunternehmen ist Spitzenanbieter

Wenn Bauunternehmen von der Mehrheit ihrer Bauherren gut bewertet werden, ist das eine Auszeichnung! Unserer Erfahrung nach ist es lediglich eines von zwanzig Bauunternehmen, das eine überdurchschnittlich hohe Bauherren-Zufriedenheit erreicht. Damit kann es sich von allen anderen Wettbewerbern absetzen. So jedenfalls tun es unsere Kunden. Es kommt darauf an, was mit Leistungsbewertungen in Richtung Bauinteressenten geschieht.

Wenn Ihr Bauunternehmen Spitzenleistungen liefert, dann arbeiten Sie aktiv damit

Arbeiten Sie mit Qualitätsbewertungen. Mit besseren Informationen können Sie Bauinteressenten nicht bedienen! Kein Mensch bucht heutzutage einen Urlaub, ohne sich vorher mit den Kundenbewertungen zu beschäftigen! So werden auch Bauinteressenten den Kontakt zu Anbietern suchen, wenn diese gute Qualitätsbewertungen vorlegen können.

Wer die Zeichen der Zeit ignoriert, verpasst Chancen

Der herkömmliche Fach- bzw. Verkaufsberater hat ausgedient, wenn er sich diesen Zusammenhang nicht zunutze macht. Dann hat er das Ziel des Qualitäts-Empfehlungsmarketing nicht verstanden. Solche Vertriebler gehören zu den Auslaufmodellen.

Empfehlungen geben im Neubau-Vertrieb Ton an

Im fortschrittlichen Hausverkauf ist die Realität längst angekommen. Preisnachlässe und zusätzliche Leistungsversprechen sind etwas für Anbieter, die mit Qualität nicht punkten können. Eine Qualitätsstrategie, die nicht konsequent auf aktuelle Empfehlungen hinarbeitet, ist überflüssig.

Qualität authentisch und digitalisiert dargestellt

Schriftliche, verbindliche und repräsentativ angelegte Bauherrenbewertungen gehören in den Vordergrund einer jeden Außendarstellung! Mit keiner anderen Maßnahme können Bauunternehmen eine bessere Abgrenzung vom Wettbewerb erreichen.

Die beiden wichtigsten Erfolgsfaktoren: Sich kümmern und Kommunikation

Bauen lebt vom Vertrauen! Dazu gehören mehr weiche als harte Faktoren. Bauherren liefern mit ihren Bewertungen glaubwürdige Beweise für eine funktionierende Zusammenarbeit.

 

Typischer Ergebnisverlauf einer Bauherrenbefragung

Bauunternehmer, deren Mitarbeiter und Fachhandwerker, die sich um ihre Bauherren kümmern, erzielen immer eine hohe Bauherrenzufriedenheit. Insbesondere dann, wenn die Kommunikation stimmt. Das ist der Maßstab, mit dem ein Qualitäts-Anbieter Benchmark seines Wettbewerbsumfeldes wird.

Internet bietet Bauunternehmen alle Optionen

Das Internet es dem Marketing in Bauunternehmen, individuelle Zufriedenheitsaussagen von Bauherren wirkungsvoll im Netz zu streuen. Wenn diese interaktiv an Bauinteressenten herangetragen werden, ist das Ziel erreicht. Viel besser geht es, auch aus Sicht eines Bauinteressenten, nicht mehr.

Digitales Performance-Marketing zur Umsatzsteigerung im Hausvertrieb

Die derzeitige Auftragslage ist nicht auf selbst initiierte Akquisitionserfolge zurückzuführen. Marke und Image steuern zwar unverändert ihre Beiträge bei. Die verwöhnte Auftragslage kommt allerdings nicht dadurch. Die Geldpolitik der europäischen Zentralbank ist der Hauptverursacher.

Budgets werden oft Zweck-entfremdet verbraten

Die Situation führt in vielen Unternehmen dazu, dass Budgets zur Imageprofilierung und Markenstärkung heruntergefahren werden. Das ist nachvollziehbar, unternehmerisch allerdings ein unprofessioneller Ansatz. Jeder weiß, dass die Wettbewerber ebensolche Erfolge verzeichnen. Deshalb bleibt die strategische Aufgabe für die Entwicklung der besten Ausgangsposition im Markt bestehen.

Qualitätsanbieter verdienen Alleinstellung im Marktumfeld

Marketing und die zur Akquisition qualifizierter Bauinteressenten eingesetzten Instrumente verändern sich gerade. Der Bauinteressent wird wieder mehr als potenzieller Kunde wahrgenommen. In unserem Konzept steht er vollkommen im Mittelpunkt.

Messen verlieren an Charme und haben nahezu ausgedient. Kataloge und Imagebroschüren sind teure Basics und von geringem Interesse. Die Printmedien sind wirkungslos geworden. Nahezu alle anderen Maßnahmen verpuffen, ohne eine besondere Wirkung zu hinterlassen.

Von teuren, unwirksamen Instrumenten aus Marketing-Mix abrücken

Marketing-Verantwortliche rücken gleichzeitig von teuren, überholten Werkzeugen ab. Zeitgemäße Konzepte wie unseres, die sich konsequent am Sicherheitsbedürfnis eines Bauinteressenten orientieren, gelangen in den Vordergrund. Diese sind hochwertiger und wirkungsvoller als alle Werbeaussagen und Qualitätsversprechen. Sie enthalten qualifizierte Informationen, die für Bauinteressenten höchst relevant sind.

Absatz- und Gewinnsteigerung in Bauunternehmen mit Gebietsschutz

Da wir von einer Alleinstellung sprechen, kann es je Kreisgebiet nur einen Top-Performer aus dem Fertig- und Massivhaus-Bau geben. Deshalb räumen wir unseren Kunden einen vertraglichen Gebietsschutz auf Kreisebene ein.

Bauunternehmen mit überzeugender Qualitäts-Performance sind zum Beispiel die PICK PROJEKT GMBH, IDEA DEIN HAUS GMBH, EURO MASSIV BAU GMBH, WIRTZ & LÜCK WOHNBAU GMBH, PLANCONCEPT-MASSIVHAUS GMBH, EKB MASSIVHAUS GMBH, ZAUNMÜLLER MASSIVHAUS GMBH, KREATIV MASSIVHAUS GMBH, ROTH BAU GMBH, GRUND INVEST GMBH & CO. KG, MEISTER BAU TELTOW GMBH, ÖKOWERT PLANPROJEKT GMBH & CO. KG, OSTRAUER BAUGESELLSCHAFT GMBH, WEGENER MASSIVHAUS GMBH, SCHLÜPMANN BAUKULTUR GMBH, VARWICK ARCHITEKTUR, EIGENHEIM.FABRIK GMBH, VERFUSS GMBH BAUUNTERNEHMUNG.

Als Qualitätsanbieter digital besser auftreten

Qualitätsanbieter können im Markt immer besser auftreten als ihre Mitbewerber! Sie haben alle Optionen, was ihr Qualitäts- und Markenprofil anbelangt. Mit Qualitäts- und Serviceleistungen, die von Bauherren empfohlen werden, stärken sie ihre Marke zusätzlich und generieren einen echten USP. Für Sie als Bauunternehmer ist es deshalb sinnvoll, in die strategische Qualitätspositionierung zu investieren.

Nutzen Sie Ihre Chance, ihr Unternehmen im Netz abzugrenzen

Das BAUHERREN-PORTAL ist ein ideales Instrument zur nachhaltigen Abgrenzung vom Wettbewerb! Jeder Kunde genießt hier einen besonderen USP. Das Portal wurde vorwiegend für regionale Anbieter aus dem Fertig- und Massivhaus-Bau entwickelt.

Alle Qualitätspartner im BAUHERREN-PORTAL haben zunächst eine Potenzialbefragung ihrer Bauherren durchführen und zertifizieren lassen. Erreicht diese die vorgeschriebene Bauherrenzufriedenheit, erfolgt die Zulassung. Damit ist eine Gebietshoheit verbunden, die unseren Kunden die Einzigartigkeit in ihrer Region garantiert. 

Mit diesem Input an Referenzen und Empfehlungen wird ihre Qualitäts- und Serviceleistung so promotet, dass kein Bauinteressent diese übersieht! Für das Marketing in Bauunternehmen ist das ein echter Zugewinn.

Spitzenanbieter haben mehr als mittelmäßige Außendarstellung verdient

Die Spitzenanbieter aus Fertigbau und Massivhaus-Bau, die im BAUHERREN-PORTAL gelistet sind, genießen alle Vorteile aus der Zusammenarbeit. Das sind Vorteile in der Imagepositionierung, Differenzierung und Abgrenzung zum Wettbewerb, der verbesserten Markenführung und Marktdurchdringung mit entsprechender Neukundengewinnung.

Viel Erfolg wünscht Ihnen das Team der BAUHERRENreport GmbH jetzt-anfragen-1