Vorteile jetzt nutzen:

telefonkontakt

industriepreis-best-of-2015-bhr

Newsletter / Know How-Brief von BAUHERRENreport

Bauherren-Portal Banner

hinweis-bauherren-portal-2Unser Bauherren-Portal,
Ihr Mehrwert!

hier klicken

 

 

ifb siegel gold 2018 Permanent in Prüfung

Logo-HP-2

HANDWERKERreport Banner

 

offensive-gutes-bauen

BAUHERRENreport-VideoVideoPlayer-BHR

Download
Imagebroschüre

Imagebroschuere

ALS FACHBERATER IM HAUSVERTRIEB ERFOLG MIT DIGITALEM QUALITÄTS-PROFIL STEIGERN!

Jedem Bauunternehmer sollte es wichtig sein, im Internet gut aufgestellt zu sein! Dort spielt die Musik und der Bessere gibt den Ton an! Bauinteressenten brauchen Gründe und einen Impuls, um den Kontakt zu suchen! Meist liegen diese darin, dass ihnen im Netz Qualitätsinformationen zur Verfügung stehen, die der Wettbewerb nicht zu bieten hat.

(Abbildung: Die Keyword-Recherche zeigt die Relevanz, mit Qualitätsaussagen im Netz zu arbeiten!)

Konkrete Qualitätsinformationen sind für Bauinteressenten immer interessant. Sie sind wichtig, weil sie direkt ihr Sicherheitsbedürfnis bedienen. Damit stehen Qualitätsbewertungen bei angehenden Bauherren unangefochten auf Platz eins!

Am Ende entscheiden die konkreten Bedürfnisse der Zielgruppe.

Um sich wirkungsvoll vom Wettbewerb zu unterscheiden, sollten Sie sich immer intensiv mit der Zielgruppe der Bauinteressenten und deren Bedürfnissen auseinandersetzen. Sie sollten wissen, wie Ihre Bauinteressenten im Detail ticken!

Egal, ob hochwertig, im Sinne von Architektur, Design oder Ausstattung gebaut werden soll. Ob Bauträger, Baubetreuer, Fertig- oder Massivhaus-Hersteller: Bauinteressenten haben alle eines gemeinsam: Sie wollen unter gar keinen Umständen Schiffbruchs erleiden!

EIN EINZIGARTIGES KONZEPT FÜR EINZIGARTIGE QUALITÄTSLEISTUNGEN

Mehr Kundenorientierung in der Baubranche generiert Chancen für Wachstum

Es ist kein Geheimnis, dass Unternehmen mit einer ausgeprägten Kundenorientierung auch im Bauwesen erfolgreicher sind. Schließlich gibt es genug Belohnungen, die erfolgreiche und Kunden-orientierte Bauunternehmen als „Kümmerer“ bekommen.

Wie aber kann ein Unternehmen seine Kundenorientierung so darstellen, dass Bauinteressenten bereits von außen erkennen, wie gut es ihnen in diesem Unternehmen ergehen würde?

Kunden nach Zufriedenheit befragen lassen und die Ergebnisse ins Netz stellen

Wie das geht, zeigen alle Kunden der BAUHERRENreport GmbH. Sie lassen ihre frisch abgenommenen Bauherren extern befragen, die dann schriftlich vorliegenden Ergebnisse auswerten und zertifizieren, um sie anschließend veröffentlichen zu lassen. Diese Vorgehensweise ist nicht nur verbindlich und seriös. Sondern vor allem neutral und damit glaubwürdig.

Gütegemeinschaft für mehr Qualitäts-Transparenz im Bauwesen

Die BAUHERRENreport GmbH hat sich, gemeinsam mit dem ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH, voll und ganz diesem Thema gewidmet. Hier werden Bauherrenbefragungen professionell organisiert, ausgewertet und zertifiziert.

Liegen die Ergebnisse vor, werden sie via online-Marketing in Form von Qualitätsberichterstattungen auf dem BAUHERREN-PORTAL und mehr als 60 PR-Portalen im Internet veröffentlicht.

Gebietsschutz sichert Fachberatern im Hausvertrieb die Alleinstellung

Wer diesen Weg wählt, der hat aufgrund des Gebietsschutzes für seine Region einen entsprechenden Nutzen. Dieser zeigt sich in Form einer viralen Marktdurchdringung mit entsprechender Bekanntheitssteigerung und einer besonderen Imageaufwertung als Qualitätsanbieter.

So gewinnen die Kunden der BAUHERRENreport GmbH mehr und qualifiziertere Bauinteressenten und realisieren ihre Chancen für ein sicheres und stabiles Wachstum. Dazu kommt, dass sie in dieser Marktstellung weniger Preisdiskussionen haben, was zu besseren Margen führt.

Stellen Sie sich zwei Fragen: Warum verschenken Sie weiter Geld als Qualitätsanbieter? Warum ist Ihr Unternehmen noch nicht im BAUHERREN-PORTAL vertreten?

Erkennen Sie den Zusammenhang zwischen Kundenzufriedenheit und Erfolg

Je klarer Sie diesen Zusammenhang erkennen und je deutlicher Sie die Verkaufsstrategie Ihres Bauunternehmens an diesem „No Go“ ausrichten und positionieren, desto klarer grenzt es sich gegenüber den Mitbewerbern ab und desto mehr Wert gewinnt es aus der Sicht neuer Interessenten.

Um das professionell zu tun hat die BAUHERRENreport GmbH gemeinsam mit dem ifb Institut ein in Deutschland einzigartiges Konzept entwickelt, in dem die Bau- und Servicequalität von aktuell übergebenen Bauherren einer schriftlichen Bewertung unterzogen wird. Das schafft ein erhebliches Sicherheitspolster für Bauinteressenten und vergrößert gleichzeitig massiv den Abstand zum Wettbewerb.

Keine Nachteile, kein Risiko, sondern eine Vorteilsbilanz, die sich sehen lassen kann!

Eine solche Positionierung birgt kein Risiko in sich, im Gegenteil: Sie bringt nur Vorteile, weil Ihre Prozesskette und damit Ihr Angebot in den Augen der Kunden transparent und dadurch attraktiver wird. Eines sollte klar sein: Der Kunde vertraut viel eher einem Fachberater, der sein Dilemma erkannt hat und ihm von Beginn an auf der ganzen Linie genug Sicherheit bietet.

Die Abgrenzung mittels Qualitäts-Empfehlungsmarketing, wie wir es seit Jahren mit Bauherren-Testimonials realisieren, führt unweigerlich dazu, dass sich ein Unternehmen aus Sicht eines jeden Bauinteressenten von Anfang an sehr deutlich von anderen, relevanten Marktbegleitern differenziert.

Absatz-, Umsatz- und Ertragssteigerung durch Bauherren-Empfehlungen.

Empfehlungen, wie sie auf vielen Plattformen zu finden sind, spielen nicht nur bei schnellen Entscheidungen eine Rolle. Als wichtigster, sozialer Beweis sind Bewertungen in vielen Branchen von Bedeutung. Das wissen auch Marketing-Fachleute aus der Baubranche!

Empfehlungen über digitale Plattformen lösen Komplexität der Entscheidung auf!

Je komplexer die Entscheidung, desto wichtiger werden Empfehlungen. Diese verleihen den Menschen Sicherheit und bewahren vor einem möglichen Schaden.

Im Haus- und Wohnungsbau ist das Sicherheitsbedürfnis sehr dominant. Es ist ein Primärbedürfnis! Das motiviert Bauinteressenten, nach sozialen Beweisen in Form von Empfehlungen, Referenzen und Erfahrungen zu suchen. Werden sie fündig, dann nehmen sie auch den Kontakt auf.

Digitales Bewertungsmarketing mit Durchschlagskraft.

Wir kennen das aus Situationen, in der es um ein gesundheitliches Hilfeersuchen geht. Wenn uns ein Freund einen Spezialisten empfiehlt, suchen wir diesen auf. Das tun wir, obwohl wir vorher noch nie von ihm gehört haben. Das ist die Kraft des sozialen Beweises! Sehr ähnlich funktioniert das Empfehlungsmanagement im Neubau-Marketing.

Bauinteressenten im Internet unterstützen, den richtigen Baupartner zu finden.

Die hier anzutreffende Dienstleistung ist so komplex wie die Lösung. Damit verbunden ist die Sorge angehender Bauherren, auf einem Haufen Scherben sitzen zu bleiben. Also tendieren sie dazu, einem empfohlenen Qualitätsanbieter im Zweifel den Vorzug geben. So wählen sie aus ihrer Sicht mindestens das kleinere Übel.

Das Marketing im Bauunternehmen sollte dies im Rahmen seiner Strategie berücksichtigen. Am besten, indem Qualitätsaussagen von Bauherren darin eingebaut werden.

Auftragsquote über Empfehlungen liegt selten oberhalb 50%.

In Bauunternehmen beträgt die Auftragsquote aus Empfehlungen selten über 50%. Damit hat sie ein erhebliches Reservepotenzial! Bedacht, dass regelmäßig mehr als 20% der Bauherren nicht aus der regionalen Umgebung stammen, ist dies umso höher zu bewerten!

Bauinteressenten: Das Unternehmen schon vor der Kontaktaufnahme beurteilen können.

Solche Bauherren kannten vor der Kontaktaufnahme den Ruf des Bauunternehmens nicht. Sie haben sie dieses vielleicht empfohlen bekommen. In den meisten Fällen verhält es sich anders. Sie reagieren auf Informationen, die das Internet bereithält. Je mehr Qualitätsbotschaften diese beinhalten, desto eher suchen sie den Kontakt.

(Abbildung: Sehr deutlich zu erkenen: Empfehlungen, Internet und Homepage dominieren Auftragseingang!)

 

Das Internet stellt die Kommunikations- und Informationswelt im Hausbau auf den Kopf.

Auch wenn konservative Spezialisten es nicht glauben: Das Internet hat die konventionelle Werbewelt längst überholt. Werbemittel und Werbewege, die bislang der Akquisition dienten, werden zunehmend abgelöst. Es ist bei Weitem nicht nur der Einzelhandel, der dies mit voller Härte zu spüren bekommt!

KONSEQUENZEN AUS DER LANGZEITSTUDIE

Zu den Konsequenzen, die sich aus der Langzeit-Studie ergeben:

  1. Messeauftritte sind auf "Platzhirsch-Messen“ zu reduzieren.
  2. Printmedien sind auf Bauträgermaßnahmen zu beschränken!
  3. Jede Form digitaler Werbung verdient deutlich mehr Beachtung!
  4. Bauschilder haben ihre Berechtigung, wenn sie gut sichtbar aufgestellt sind!
  5. Pflege und lfd. Aktualisierungen auf der Homepage tragen zu deren Belebung im Internet bei!
  6. Hausausstellungen sind relevant. Sie sollten regemäßig auf der Homepage beworben werden!
  7. Prospekte, Katalogen und Co. verdienen die Bedeutung nicht, die ihnen zugetan wird!
  8. Das Empfehlungsmanagement mit Qualitätsaussagen sollte engagiert hochgefahren werden!
  9. Bewertungen und Empfehlungen von Bauherren verdienen die größte Aufmerksamkeit!
  10. Diese sollten authentisch und nachvollziehbar sind. Erst dann sind sie glaubwürdig!

Umsatzsteigerung im Neubauvertrieb durch überzeugendes Empfehlungsmarketing.

Wir stellen uns seit Jahren den Anforderungen aus diesen Konsequenzen. Mit den Akquisitionsbausteinen Qualität und Online-Empfehlungsmarketing wurde ein strategischer Ansatz für Qualitätsanbieter entwickelt und umgesetzt.

Die BAUHERRENreport GmbH setzt sich für Spitzenleistungen im Haus- und Wohnungsbau ein. Für Bauinteressenten ist deshalb der Zugang zum BAUHERREN-PORTAL kostenfrei. Geprüfte Qualitätsanbieter werden mit konkretem Qualitätsprofil aus dem Marktumfeld herausgehoben. Das Internet spielt dabei die Hauptrolle.

Bauherren generieren den besonderen Vertrauensvorschuss.

Erfahrene und empfehlende Bauherren genießen bei Bauinteressenten einen großen Vertrauensvorschuss. Als soziale Beweise sind sie quasi Gleichgesinnte! Ihr Vertrauensvorschuss ist deutlich größer als der eines Fachberaters oder Architekten.

Aussagefähige Bewertungsportale überwinden Kaufwiderstände.

Kaufwiderstände durch Sicherheitsbedenken sind über Empfehlungen zufriedener Bauherren gut zu überwinden. Referenzen und Empfehlungen bezeugen nicht nur eine fachlich einwandfreie Leistung. Auch die Qualität der Beziehung zwischen Baupartner und Bauherren ist von Bedeutung.

(Abbildung: Eine über Jahre erkennbare Qualitätsleistung steht für Konstanz in der Professionalität!)

Solche weichen Faktoren sind es, die am Ende zum Abschluss eines Bauvertrages führen. Davon profitiert auch das Marketing in Bauunternehmen.

Gute Bauqualität verdient ein digitales Qualitäts-Empfehlungsmarketing!

Es geht also darum, Bauqualität sichtbar zu machen. Über das Internet ist das leicht machbar! Zu sehen ist das zum Beispiel bei folgenden Qualitätsanbietern: VARWICK ARCHITEKTUR, VERFUSS GMBH BAUUNTERNEHMUNG, ROTH BAU GMBH, PICK PROJEKT GMBH, EKB MASSIVHAUS GMBH, IDEA DEIN HAUS GMBH, EURO MASSIV BAU GMBH, WIRTZ & LÜCK WOHNBAU GMBH, PLANCONCEPT-MASSIVHAUS GMBH, WEGENER MASSIVHAUS GMBH, GRUND INVEST GMBH & CO. KG, MEISTER BAU TELTOW GMBH, ÖKOWERT PLANPROJEKT GMBH & CO. KG, EIGENHEIM.FABRIK GMBH, KREATIV MASSIVHAUS GMBH, OSTRAUER BAUGESELLSCHAFT GMBH, SCHLÜPMANN BAUKULTUR GMBH.

Erfolg als Bauunuternehmer setzt auch Kritik am eigenen Angebot voraus.

Angebote, die Sie Bauinteressenten in der Vergangenheit gemacht haben und die zu Absagen führten, sollten Sie grundsätzlich kritisch betrachten. Meistens hat etwas gefehlt, das so etwas wie ein gutes Gefühl verleiht. Finden Sie heraus, an welcher Stelle Ihren Bauinteressenten Sicherheit gefehlt bzw. woran die Absage gelegen hat und warum ein Wettbewerber am Ende bevorzugt wurde.

Je besser Sie dabei das insgesamt breit gefächerte und stark ausgeprägte Sicherheitsbedürfnis Ihrer potenziellen Kunden verstehen, desto eher wird sich Ihr Angebot in deren Augen entscheidend vom Wettbewerb abheben. Es geht dabei weniger um den Preis, Ausstattung, Architektur oder Hausdesign. Es geht um den Mehrwert, den Ihr Bauunternehmen in punkto Sicherheit anbietet.

Es ist von erheblicher Bedeutung, diesen Sicherheits-Mehrwert für die Bauinteressenten herauszustellen und glaubhaft zu kommunizieren. Am besten geht dies über Referenzen und Qualitätsbewertungen von Bauherren, die Ihrem Unternehmen schriftlich und damit belegbar ausgestellt wurden.

Ihre Qualitäts- und Serviceleistung kann noch so gut und unverwechselbar sein: Wenn Sie es nicht schaffen, den Bauinteressenten mehr Sicherheit als Ihre Wettbewerber zu vermitteln und diese immer wieder ausreichend zu kommunizieren, werden Ihnen zu viele Bauinteressenten abspringen.

Sicherheit verkaufen ist allemal besser, als über schlechte Preise zu klagen. 

Verweisen Sie in Ihrem Angebot auf die Sicherheit, die den angehenden Bauherren durch die vorliegenden Bewertungen Ihrer Bauherren gegeben ist. Das ist ein echter und deutlicher Mehrwert gegenüber Ihren Mitbewerbern. Die Präsentation Ihres Angebots inklusive der jüngsten Bauherrenbewertungen sollte entsprechend schlüssig sein, so dass den Bauinteressenten Ihre Stärken als Unterschiede zu den Angeboten der Mitbewerber klar werden.

Die Abgrenzung mittels Qualitäts-Empfehlungsmarketing, wie wir es seit Jahren realisieren, führt unweigerlich dazu, dass sich Ihr Unternehmen aus Sicht eines jeden Bauinteressenten von Anfang an sehr deutlich von anderen, relevanten Marktbegleitern differenziert.

Referenzen gehören in jede vertriebliche Argumentationskette.

Referenzen und Empfehlungen gehören zwingend in die Argumentationskette eines Fachberaters. Im Neubau-Vertrieb sind sie der wichtigste und glaubwürdigste Vertrauensbeweis. Jeder Fachberater ist gut beraten, diese maximal zu kommunizieren.

Digitales Empfehlungsmanagement ist nicht aufwändig, aber erfolgreich!

Das Management von Empfehlungen ist eine der anspruchsvollsten Aufgaben, die das Marketingspektrum zu bieten hat. Der Verantwortung stellen wir uns. Wir tragen Sorge dafür, dass die von uns erhobenen Erfahrungen von Bauherren wahrheitsgemäß, korrekt und sachrichtig an Bauinteressenten weitergegeben werden.

Wir machen aus passiven Referenzen aktive Empfehlungen. So vereinen wir im Ergebnis Vorteile für Bauinteressenten mit Vorteilen für Bauunternehmen. Für unsere Kunden bedeutet unser Vorgehen eine unverwechselbare Abgrenzung im Marktumfeld!

Viel Erfolg in der zukünftigen Akquisition neuer Bauinteressenten wünscht Ihnen das

Team vom BAUHERRENreport!