Vorteile jetzt nutzen:

telefonkontakt

industriepreis-best-of-2015-bhr

Newsletter / Know How-Brief von BAUHERRENreport

Bauherren-Portal Banner

hinweis-bauherren-portal-2Unser Bauherren-Portal,
Ihr Mehrwert!

hier klicken

 

 

ifb siegel gold 2018 Permanent in Prüfung

Logo-HP-2

HANDWERKERreport Banner

 

offensive-gutes-bauen

BAUHERRENreport-VideoVideoPlayer-BHR

Download
Imagebroschüre

Imagebroschuere

DIGITALE EMPFEHLUNGEN VIA INTERNET LÖSEN KLASSISCHE AKQUISESTRATEGIEN AB!

Der Wettbewerb um neue Bauherren beginnt definitiv im Internet. Der erste Kontakt zum Unternehmen findet damit weit vor dem ersten, persönlichen Gespräch statt. Somit bestimmt das Netz den Erfolg einer Marketing- und Akquisitionsstrategie wesentlich mit. Die Herausforderung besteht darin, Bauinteressenten bereits in dieser fürhen Phase an das Unternehmen zu binden.

Absatz- und Umsatzsteigerung im Haus- und Wohnungsbau durch Interessentenbindung.

Zu erkennen ist das über die Prozesskette der Akquisition. Früher bestand diese aus den Elementen Information, Beratung, Abschluss. Seit geraumer Zeit wird sie ergänzt durch die Vorinformations- oder Recherchephase, die das Internet heute ermöglicht. Wer hier mit den richtigen Informationen auftritt, hat später in der Akquisition die Nase vorn!

Beste Qualitätsinformationen in digitaler Form VOR dem ersten Kontakt vermitteln.

Diese Phase spielt eine besondere Rolle, weil es keinen persönlichen Kontakt gibt! Die Internet-Präsenz eines Bauunternehmens entscheidet, ob und wie es weitergeht. Anbieter, die nicht dabei sind, tun sich mit der Kontaktaufnahme schwer. Der Auftrag dürfte eher an ihnen vorbeigehen.

 

(Abbildung: Ein Ergebnis, das Bauinteressenten so schnell nicht vergessen!)

 

Es bedarf der Auffälligkeit im Netz, um von Bauinteressenten in der ersten Phase bemerkt zu werden. Qualitäts- und Service-Informationen, die das Sicherheitsbedürfnis von Bauinteressenten bedienen, erfüllen diesen Zweck.

ZUM THEMA DIGITALE QUALITÄTS-BEWERTUNGEN IM INTERNET

Jede schlechte Bewertung ist eine zu viel und schadet Ihrem Qualitätsimage

Das klingt harmloser, als es in Wirklichkeit ist. Denn wenn Bauinteressenten im Netz stöbern, und das tun sie immer vor ihrer Entscheidung, kann das fatale Folgen für den Bauauftrag und damit für den Fachberater im Fertighaus-Bau oder Massivhaus-Bau haben.

Das Netz steht voll von Nichts-sagenden Bewertungen

Jeremie69@irgendwo.de schreibt irgendeinen Blödsinn, den er oder sie sich ausgedacht hat. Und jetzt steht es im Netz, egal ob wahr oder nicht!

Welchen Sinn macht eine negative Mitteilung oder Bewertung eines solchen, anonymen Users als vermeintlicher Bauherr in einem Frage-/Antwort- oder Hausbau-Portal für Bauinteressenten?

Inhaltlich ist hat das keinen Wert, aber: Bauinteressenten, die das lesen, merkt es sich und behalten es auch. Und schlimmer noch: Sie bekommen ein ungutes Bauchgefühl, das einen späteren Bauauftrag locker verhindern kann! Das Netz steht leider voll davon!

Bauinteressenten, die abspringen, wissen oft selbst nicht, warum

Zu unseren Aufgaben gehört es, unerklärlich abgesprungene Bauinteressenten nach dem Grund für ihre Entscheidung zu fragen.

Erstes Argument ist dann schnell der zu hohe Preis oder das schlechtere Konzept. Kommen wir qualitativ tiefer in‘s Gespräch, stellen sich Situation und Ursache für den Absprung oft genug vollkommen anders dar. Dann kommen meist solche Internet-Infos ins Spiel.

Fake News hinterlassen ungute Gefühle, die zum Auftragskiller werden

Die Entscheidung, ein Haus zu bauen, ist in der Regel keine rationale Entscheidung!

Umso wichtiger ist es für jeden Fachberater im Fertighaus- oder Massivhaus-Bereich, viele gute und emotionale Argumente aus Sicht seiner übergebenen Bauherren, die das Unternehmen bereits kennen, anzuführen.

Die Bedeutung dieses Satzes steigt mit jeder negativen Bewertung, die Im Netz über das Bauunternehmen zu finden ist! Denn jede für sich ist ein Auftragskiller, ein Termin-Verhinderer für den ersten und damit alle folgenden Kontakte.

Etwas Wirkungsvolles dagegen setzen!

Das sind Testimonials wie schriftliche Referenzen, positive und glaubhafte, authentische Bewertungen oder Rezensionen, Kundenstimmen, Bauherren-Blogs etc.

Alle Register, die positiv auf die Gefühlwelt wirken, müssen gezogen und möglichst ebenfalls öffentlich zugängig sein. Das ist das Gegengewicht!

Falschmeldungen professionell die Stirn bieten

Das geht! Wie, das zeigt unser Konzept: Mit authentischen, repräsentativ-eingeholten Bauherrenbewertungen. Kurz erklärt:

Die BAUHERRENreport GmbH bietet ein schlüsselfertiges Image- und Qualitäts-Abgrenzungs-Paket an. Dafür lässt sie übergebene Bauherren ihrer Kunden nach erfolgter Abnahme vom ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH schriftlich befragen. Das ist nicht nur authentisch, sondern vor allem glaubwürdig und wirkt den Fake News direkt entgegen.  

Die Ergebnisse aus den Befragungen werden ausgewertet und mit Prüfzeugnis und Qualitätsurkunde zertifiziert und in einer Bauqualitäts-Plattform, dem BAUHERREN-PORTAL, veröffentlicht.

Auf diesem Weg werden negative Einflüsse aus irrsinnigen Stellungahmen und Fake News mit klaren Qualitätsaussagen neutralisiert, da Bauinteressenten dort repräsentative und für sie sehr wichtige, transparente Qualitätsdetails abrufen können.

Mit dem Qualitätsimage zum Qualitätsführer des Einzugsgebietes

Transparenz gibt Sicherheit und eine Verbesserung mit klarer Abgrenzung der Image-Positionierung. Genannt wird es Qualitäts-Empfehlungsmarketing, das mit einem Gebietsschutz für den jeweiligen Landkreis ausgestattet ist!

Bauinteressenten übersehen das nicht! Sie erkennen vielmehr, dass es sich bei den anderen, in der Regel anonymen Informationen tatsächlich um Postings handelt, die nicht ernst genommen werden sollten.

Jetzt stellen sich Fragen: Warum nutzen Sie als Qualitätsanbieter nicht die Chance, ihr Qualitätsimage im Netz transparent und damit besser darzustellen und abzugrenzen? Und warum verlieren Sie noch Bauinteressenten, die von Fake News verwirrt wurden? Lassen Sie diese doch in den Genuss der wichtigen Informationsvorteile über das BAUHERREN-PORTAL kommen?

VOLLE KUNDENORIENTIERUNG BRINGT DEUTLICH MEHR EMPFEHLUNGEN

Anstatt sich über Preisschlachten und Rabattkriege in die Haare zu kriegen, sollten qualitätsbewusste Fertighaus-Hersteller mal darüber nachdenken, wie es anders geht.

Ein wirkungsvolles Konzept, um das Empfehlungsmanagement im Hause zu aktivieren und stetig in Gang zu halten, wäre zum Beispiel eine echte Alternative. Dafür sind allerdings einige Voraussetzungen zu erfüllen.

Alles beginnt mit einer zeitgemäßen Unternehmensphilosophie

Unserer Erfahrung nach beginnt der Empfehlungs-Prozess bei zufriedenen Kunden, die wie Bauinteressenten und Mitarbeiter mit der Unternehmensphilosophie angesprochen werden sollen.

Deshalb sollte diese konkrete, Kunden-zentrierte Inhalte haben. Das ist zeitgemäßer denn je! Andernfalls wird eine noch so gut gemeinte Philosophie nicht ernst genommen und mutiert zum Geschwafel.

Ist sie dagegen wohl ausformuliert, kann sie kommuniziert und immer wieder trainiert, also penetriert und damit im Verhalten verankert werden.

Mit dem Aufhängen an der Wand ist es also nicht getan

Deshalb reicht es natürlich auch nicht, eine Unternehmensphilosophie zu haben, sei sie noch so beeindruckend. Die Kunst besteht in der Reduzierung auf das Wichtigste: den Kunden, also Bauherrn!

Hier sollte Kundenorientierung immer im Vordergrund stehen, und zwar ohne lange Sätze darüber zu verlieren. Wenn eine solche Einstellung bei Verantwortlichen und Mitarbeitern anzutreffen ist, wird eine Unternehmensphilosophie von allen Beteiligten umgesetzt, also gelebt. Das wiederum zeigt sich in homogenen Bewertungen der Bauherren und wirkt sich unmittelbar im Empfehlungseingang aus.

Kunden-orientiertes Verhalten in der Praxis immer wieder trainieren

Gut ist, wenn in der Philosophie des Hauses die Kundenzufriedenheit konkret beschrieben und dort eine Ziel-Zufriedenheitsquote dokumentiert ist.

Dann sollte diese anhand einer Befragung der Bauherren laufend, also bei jedem Bauvorhaben, festgestellt respektive kontrolliert werden. So entsteht ein laufender Controlling-Prozess des Verhaltens am Kunden. Die Bauherrenzufriedenheit wird in den Mittelpunkt gestellt und das Handeln eines jeden Beteiligten zwingend daran ausrichtet.

Wie Sie diesen Prozess professionalisieren

Die BAUHERRENreport GmbH lässt Bauherren ihrer Kunden nach erfolgter Abnahme schriftlich von der ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH befragen.

Die Ergebnisse aus den authentischen Bauherrenbewertungen werden dort ausgewertet und mit aussage- und veröffentlichungsfähigen Prüfdokumenten zertifiziert.

Diese zertifizierten Ergebnisse werden dann im BAUHERREN-PORTAL sowie im gesamten Netz veröffentlicht, was neben dem Effekt auf das Verhalten des ganzen Teams einen Sog auf neue Bauinteressenten erzeugt und die Akquisitionseffekte mit klaren Qualitätsaussagen verstärkt.

Auf diese Weise erfahren Bauinteressenten als angehende Bauherren relevante Qualitätsdetails zu den im BAUHERREN-PORTAL gelisteten Bauunternehmen. Aus Bauherrenbewertungen, Empfehlungen und Referenzen als Testimonials können sie wichtige Vorteile ableiten, die sie später dort als Bauherren erwarten.

Zum Beispiel ein deutliches Plus an Sicherheit gegenüber Wettbewerbern. Das ist echtes Qualitäts-Empfehlungsmarketing!

Alle Beteilgten bleiben im Sinne der Unternehmensphilosophie unterwegs

Andererseits trainiert diese Vorgehensweise ständig Ihr ganzes Team, dicht an der Unternehmensphilosophie zu bleiben, und zwar in Echtzeit. Denn im permanenten Prüfprozess wird fortlaufend jedes Bauvorhaben bzw. werden dessen Bauherren nach erfolgter Abnahme befragt.

Jetzt stellen sich Fragen: Warum nutzen Sie als Qualitätsanbieter nicht die Chance, ihre Empfehlungsquote deutlich zu steigern? Und warum dürfen Ihre Bauinteressenten nicht in den Genuss der für sie so wichtigen Informations- und Sicherheitsvorteile durch das BAUHERREN-PORTAL kommen?

DEN WETTBEWERB MIT ZERTIFIZIERTER BAUQUALITÄT VERDRÄNGEN

Zum Erstgespräch muss es erst einmal kommen.

Nicht jeder Bauinteressent, der Ihr Bauunternehmen im Internet besucht, wird Ihr Bauherr. Aber: Jeder qualifizierte Bauinteressent hingegen sollte Ihr Unternehmen bemerken. Die Unterschrift unter dem Bauvertrag hängt zwar vom Können des Fachberaters ab. Zur persönlichen Kontaktaufnahme muss es allerdings erst einmal kommen. Leistungsbewertungen sind für Bauinteressenten ein echter Anlass, der sie zur Kontaktaufnahme motiviert. 

Wenn es in solchen Fällen zum Erstgespräch kommt, haben Bauinteressenten das Internet auf Qualitätsaussagen von Bauherren bereits durchforstet. Das erleichtert die Gesprächsführung, denn veröffentlichte Leistungsbewertungen bilden Grundvertrauen. Wer gute Bauqualität bietet, sollte sich diese bestätigen lassen und veröffentlichen:

 

(Abbildung: So wird Bauqualität zum Eyecatcher bei der Recherche nach einem Baupartner!)

Selbstdarstellungen auf der Homepage erfüllen diesen Zweck nicht! Das können alle Mitbewerber mindestens genauso gut. Gehen Sie mit Qualitätsbewertungen Ihrer Bauherren in die Offensive! Diese generieren qualifizierte Adressen und verdrängen Wettbewerber.

Digitales Qualitätsprofil in Bauunternehmen: Bauherren-Akquise auf hohem Niveau.

Standardinstrumente zur Gewinnung neuer Bauherren fehlen in keinem Werkzeugkasten des Hausbau-Marketing. Was aber fehlt, ist das konkrete Wissen um deren konkrete Wirkung auf Bauinteressenten, die einen Bauträger oder Baubetreuer suchen und kontaktieren wollen. Zu vieles wird intuitiv gesteuert und damit dem Zufall überlassen. Das kann dazu führen, dass hochqualifizierte Bauinteressenten den Weg zu einem richtig guten Bauunternehmen gar nicht erst finden.

In der Auftragsakquisition entscheiden relevante Differenzierungsmerkmale über Erfolg. Was aber ist relevant für Bauinteressenten? Worauf achten diese besonders und womit können sie von Beginn an neugierig gemacht und möglichst bis zum Auftrag gebunden werden? Hausprospekte oder Hauskataloge können das nicht leisten. Auch keine Homepage oder noch so gut gestaltete Imagebroschüre ist dazu in der Lage.

Authentische Qualitätsbewertungen allen anderen Werkzeugen überlegen.

Qualitätsinformationen, die aus erster Hand und damit direkt von Bauherren kommen, können das! Solche Inhalte, die von Bauherren kommen, ob positiv oder negativ, sind für angehende Bauherren nämlich immer höchst relevant! Im Netz richtig dargestellt, enthalten diese eine substanzielle Qualität, die keinem Internetauftritt zu entnehmen ist.

Diese Tatsache können Bauunternehmer sehr effektiv für die Verbesserung ihrer Auftragsakquisition nutzen. Sie sollten einfach ihre zufriedenen Bauherren mehr zu Wort kommen lassen. Und das an möglichst vielen Stellen und vor allem im Internet.

Um eine maximal glaubwürdige Wirkung von Qualitäts- und Servicebewertungen durch Bauherren zu erzeugen bedarf es lediglich der Tatsache, möglichst viele Bauherren zu Wort kommen zu lassen. Die digitale Verbreitung eines dadurch entstehenden Qualitätsprofils ist in ihrer Marktdurchdringung und die damit verbundene Präsenz nicht zu überbieten.

Umsetzung in die Praxis kostengünstig machbar. 

Wie dieser Prozess kostengünstig organisiert und professionell umgesetzt werden kann, belegen unsere Kunden im BAUHERREN-PORTAL. Unternehmen wie die VARWICK ARCHITEKTUR aus Steinfurt bei Münster oder die PICK PROJEKT GmbH aus Grevenbroich bei Neuss machen vor, wie Anbieter sich mit ihrem Qualitätsprofil besonders abgrenzen können und ihre Leistungen im Markt eindrucksvoll präsentieren.

Digitales und virales Onlinemarketing für gezielte Absatz- und Umsatzsteigerung nutzen.

Das Internet nimmt einen immer größeren Raum in der Akquisition ein! Verursachend sind die vielen Möglichkeiten, die Bauinteressenten von Anfang an zur Verfügung stehen.

Breite und Tiefe der Informationsqualität ermöglichen angehenden Bauherren besser abzuwägen, ob sie den Kontakt suchen sollten. Bauqualität wird zum Selektions- und Auswahlkriterium! Um die Nase vorne zu haben, sollten Sie die Optionen nutzen, die Ihr Bauunternehmen von Beginn an mitspielen lassen.

Bauherren sind die besseren Berater, weil ihre Bewertungen umfassend sind.

Um sich die Qualitäts- und Serviceleistungen eines Bauunternehmens attestieren zu lassen, wird vieles unternommen! Die Frage ist, ob das ausreicht?

Bauinteressenten brauchen das Gefühl, auf der sicheren Seite zu sein. Nicht nur in technischer Hinsicht. Statuszertifizierungen und Multimoment-Aufnahmen reichen nicht mehr. Außerdem gehen zu viele Wettbewerber diesen Weg.

Es gibt für angehende Bauherren keine besseren Berater als übergebene Bauherren!

Die Erfahrung lehrt, dass es für Bauinteressenten keinen besseren Berater gibt als übergebene Bauherren. Diese wissen, was auf neue Bauherren zukommt. Sie haben ihre Erfahrung mit dem Hausbau-Partner gemacht. Machen Sie sich das zunutze, indem Sie Bauherren in Ihre Vertriebsstrategie implementieren.

NICHTS IST GLAUBWÜRDIGER ALS BEWERTUNGEN VON BAUHERREN

Die meisten Bauinteressenten gehen zunächst blauäugig an Angebote aus dem Fertig- und Massivbau-Markt heran. Jede Erfahrung lässt sie ernüchtern und kritischer werden. Detaillierte Leistungsbewertungen suchen sie vergeblich. Korrekte Hauspreise zu entsprechenden Leistungen bekommen sie nicht. Die Ernüchterung kommt schneller, als mancher Marketingstratege es glaubt.

In der Werbung wird zu viel vertuscht, verbogen und gelogen!

Dafür sorgt die Wahrheit! Das für 169.000,00 Euro angebotene Haus kostet nach Konfiguration von Anforderungen und Wünschen am Ende 279.000,00 Euro! Dass diese Vorgehensweise Bauinteressenten verunsichert, bedarf keiner Erklärung!

Qualitätsanbieter können etwas Wirkungsvolles dagegen unternehmen. Sie sollten ihre übergebenen Bauherren zitieren! Nichts begeistert Bauinteressenten mehr als zufriedene Bauherren. Deren Urteil über die Zusammenarbeit mit ihrem Baupartner entwickelt sich zur Benchmark!

Nichts ist glaubwürdiger als die Zeugnisse von Bauherren.

Bauherren, deren Bauvorhaben abgenommen wurde, haben alle Phasen und damit verbundene Höhen und Tiefen durchlebt! Sie als Leistungsempfänger können beurteilen, ob und wie das Bauunternehmen arbeitet. Das gilt für ihre Anforderungen und Wünsche ebenso wie für die Vertrags- und Budgetsicherheit.

Lassen Sie Ihre Bauherren professionell befragen! Kommunizieren Sie die Ergebnisse an neue Bauinteressenten! Diese werden es Ihnen danken, indem sie dem Bauauftrag ein Stück näher kommen.

Marketing in Bauunternehmen beinhaltet, Erfolgsfaktoren richtig zu nutzen.

Bauinteressenten versuchen, ihre Entscheidung über Befragungen ehemaliger Bauherren abzusichern. Das ist regelmäßig der Fall und wird von Institutionen empfohlen. Zufriedene Bauherren werden dadurch zu Multiplikatoren des Geschäftserfolges. Profis wissen das. Für diese gehören Bauherrenbewertungen zum Erfolgscontrolling. Gute Bauunternehmen lassen ihre Bauherren regelmäßig befragen und setzen die Ergebnisse in der Neukundengewinnung ein.

Möglichst viele, aktuelle Bauherren einbeziehen.

Bilder von Referenzobjekten ohne Bauherreninformationen sind nicht aussagekräftig, weil viele Unternehmen schöne Häuser veröffentlichen. Der Anbieter ist nur Einer von vielen! Vereinzelte Aussagen oder Referenzschreiben helfen auch nicht! Eine repräsentative Anzahl Bauherren, die befragt wurden, erfüllt den Zweck. Grundsatz in unserer Vorgehensweise ist es, alle Bauherren der letzten 12 Übergabemonate zu befragen.

Bauinteressenten bestehen mehr und mehr auf zielführende Informationen.

Bauinteressenten verdienen Respekt, wenn es um ihre Primärbedürfnisse geht! Sie lernen, dass der Wahrheitsgehalt vieler Homepages eher gering ist. Nicht in Sachen Technik, sondern was Qualitätsbewertungen anbelangt. Deshalb bestehen sie auf Qualitätsbeweise.

Eine gepflegte Referenzliste ist ein Muss!

Dazu bieten sich im Bau befindliche Häuser an. Gute Bauunternehmen halten eine gepflegte Referenzliste mit Kontaktdaten zu den Bauvorhaben bereit.

Profis gehen den Schritt weiter! Sie wissen, dass eine externe Bauherrenbefragung das beste Mittel ist, um sich als Qualitätsanbieter zu profilieren. Bauunternehmen mit überzeugender Qualitäts-Performance sind zum Beispiel die PICK PROJEKT GMBH, IDEA DEIN HAUS GMBH, EURO MASSIV BAU GMBH, WIRTZ & LÜCK WOHNBAU GMBH, PLAN-CONCEPT-MASSIVHAUS GMBH, EKB MASSIVHAUS GMBH, KREATIV MASSIVHAUS GMBH, ROTH BAU GMBH, GRUND INVEST GMBH & CO. KG, MEISTER BAU TELTOW GMBH, ÖKOWERT PLANPROJEKT GMBH & CO. KG, OSTRAUER BAUGESELLSCHAFT GMBH, WEGENER MASSIVHAUS GMBH, SCHLÜPMANN BAUKULTUR GMBH, VARWICK ARCHITEKTUR, EIGENHEIM.FABRIK GMBH, VERFUSS GMBH BAUUNTERNEHMUNG.

Als Bauunternehmen mit einer Digitalisierungsstrategie an die Spitze des Marktumfeldes.

Vor der Herausforderung, wie die Qualitäts- und Serviceleistung des eigenen Bauunternehmens besser zu transportieren ist, steht über kurz oder lang jeder professionelle Fertighaus- und Massivhaus-Hersteller. Entweder macht er es wie die Wettbewerber, denen nicht viel mehr einfällt als Hausfotos oder bestenfalls einige Referenzen auf ihrer Homepage zu veröffentlichen, oder sie gehen einen modernen und innovativeren Weg.

Digitalisierte Qualitätsinformationen geben die Richtung vor, in die es geht.

Die digitale Veröffentlichung eines glaubwürdig ermittelten und aussagekräftigen Qualitätsprofils ist der Schritt in die richtige Richtung. Es ist eine in die Zeit passende Maßnahme, die angehende Bauherren nicht nur sehr interessiert, sondern oft genug begeistert. Beim Wettbewerb hingegen suchen sie vergeblich nach vergleichbaren Qualitätsinformationen.

Weg vom altbackenen Marketing-Mix und auf zur digitalen Präsenz.

Das Internet bietet alle Möglichkeiten einer umfassenden und interaktiven Kommunikation. Wenn extern eingeholte, repräsentative und glaubwürdige Qualitätsaussagen auf Homepages stehen und entsprechende Prüfdokumente über ein Qualitätssiegel leicht per Download abgerufen werden können, wird das Ziel, Bauinteressenten umfassend zu informieren, erreicht.

Vorteile digitaler Qualitäts-Performance: Marktdurchdringung und Markenstärkung.

Die Veröffentlichung aussagefähiger Qualitätsinformationen im Netz generiert, sozusagen als Nebenprodukt, eine sehr schnelle und besonders tiefe Marktdurchdringung. Das schafft Abstand zum Wettbewerb, stützt und fördert nachhaltig das Qualitätsimage und wertet Marke und Marktpositionierung auf.

Digitales Performance-Marketing mit klarer Qualitäts-Empfehlung.

Die BAUHERRENreport GmbH nutzt die Verbindung von Qualitäts- und Serviceleistungen mit professionellem Empfehlungsmarketing über eine duale und damit auch digitale Strategie. Sie lässt Bauherren über einen externen Dienstleister schriftlich und repräsentativ befragen. Die Antworten werden ausgewertet und in einem Zertifikat, das aus einem Prüfzeugnis und einer Qualitätsurkunde besteht, zusammengefasst.

Die geprüften und zertifizierten Ergebnisse werden anschließend im BAUHERREN-PORTAL und auf diversen PR-Portalen im Internet veröffentlicht. Über das Internet erzielen die digitalen Qualitätsinformationen ihre maximale Verbreitung und generieren eine starke Durchdringung des Marktes. Die Kunden der BAUHERRENreport GmbH erzielen auf diese Weise eine Qualitätspräsenz im Markt, der sich Bauinteressenten nicht entziehen können.

Zertifizierte Bauqualität ist der Turbolader für Ihren Umsatz.

Bauherren, die davon überzeugt sind, die richtige Entscheidung getroffen zu haben, empfehlen ihren Baupartner ohne Wenn und Aber! Dafür steht die Bejahung der Frage, ob sie erneut mit ihrem Baupartner bauen würden. Für Bauinteressenten ist das wichtig. Diese wollen in der Sache und emotional mitgenommen werden.

Die Empfehlungsquote hat direkten Einfluss auf die Argumentationskette. Die besten Argumente kommen aus Bewertungen und Empfehlungen ehemaliger Bauherren. Das sind soziale Beweise erster Ordnung!

Profis setzen ihre Bauherrenzufriedenheit in der gesamten Außendarstellung ein.

Professionelle Hausbau-Unternehmen zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihre Leistungen nach Abschluss eines Bauvorhabens von den Bauherren bewerten lassen. Diese Informationen setzen sie aktiv im Neubau-Verkauf ein. So bekommen Sie entsprechenden Zuspruch und Bauinteressenten, die ansonsten nicht zu Ihnen gekommen wären.

Schriftlich vorliegende Befragungsergebnisse sind Gold wert.

Bauinteressenten gehen eine Partnerschaft ein. Diese ist zu Beginn ein Balanceakt zwischen Qualitäts- und Serviceversprechen und Kaufpreis. Sie setzen voraus, dass ein Bauunternehmen seine Bauqualität jederzeit unter Beweis stellen kann.

BAUHERREN-PORTAL: Hier werden Bauunternehmen zu Favoriten! 

Einen neuen, innovativen Weg für Qualitätsanbieter, die das auf professionelle Art belegen wollen, geht das BAUHERREN-PORTAL. Hier werden Bauherrenbewertungen zu geprüften Spitzenanbietern veröffentlicht. Von übergebenen Bauherren für angehende Bauherren.

Im BAUHERREN-PORTAL werden relevante Prüfdokumente zertifizierter Top-Performer veröffentlicht. Deren Leistungsbewertungen stammen aus repräsentativen Feldbefragungen übergebener Bauherren.

Viel Erfolg in der Neukundengewinnung wünscht das

Team vom BAUHERRENreport!