Vorteile jetzt nutzen:

telefonkontakt

industriepreis-best-of-2015-bhr

Bauherren-Portal Banner

hinweis-bauherren-portal-2Unser Bauherren-Portal,
Ihr Mehrwert!

hier klicken

 

 

ifb siegel gold 2016

Logo-HP-2

Newsletter / Know How-Brief von BAUHERRENreport

HANDWERKERreport Banner

 

offensive-gutes-bauen

BAUHERRENreport-VideoVideoPlayer-BHR

Download
Imagebroschüre

Imagebroschuere

KONSEQUENZEN ZIEHEN UND AUF DIE RICHTIGEN PFERDE SETZEN.

JEDEM BAUUNTERNEHMER SOLLTE ES WICHTIG SEIN, IM INTERNET GUT REPRÄSENTIERT ZU SEIN. HIER SPIELT DIE MUSIK, UND DER BESSERE GIBT DEN TON AN!

Eine hohe Nachhaltigkeit wird durch Qualitäts-Informationen erreicht. Allerdings nur, wenn diese für angehende Bauherren auch wirklich interessant sind. Konkrete Qualitätsinformationen sind das immer. Sie bedienen direkt das Sicherheitsbedürfnis von Bauinteressenten. Damit stehen sie unangefochten auf Platz 1!

Bevor die Konsequenzen aus unserer Praxis-Studie beleuchtet werden, möchten wir einige, auffällige Themen ansprechen. 

Marketing im Bauunternehmen lebt von Bauherren-Empfehlungen.

Empfehlungen, wie sie in Hotel- oder Urlaubs-Plattformen zu finden sind, spielen nicht nur bei schnellen Entscheidungen eine Rolle. Als wichtigster, sozialer Beweis sind Bewertungen in vielen Branchen von wachsender Bedeutung.

Das wissen auch Marketing-Fachleute aus der Baubranche!

Je komplexer eine Entscheidung ist, desto wichtiger werden Empfehlungen. Diese verleihen den Menschen Sicherheit. Sie bewahren sie vor einem möglichen Schaden.

Im Haus- und Wohnungsbau ist das Sicherheitsbedürfnis dominant. Es ist ein Primärbedürfnis ist! Das motiviert Bauinteressenten, nach sozialen Beweisen in Form von Empfehlungen zu suchen.

Empfehlungen im Haus- und Wohnungsbau verhelfen dem Marketing zu Durchschlagskraft.

Wir kennen das aus Situationen, in der es um ein gesundheitliches Hilfeersuchen geht. Wenn uns ein Freund einen Spezialisten empfiehlt, suchen wir ihn auf. Das tun wir, obwohl wir vorher noch nie von ihm gehört haben. Ein besonderer sozialer Beweis.

Sehr ähnlich funktioniert das Empfehlungsmanagement im Neubau-Marketing.

Die hier anzutreffende Dienstleistung ist so komplex wie die Lösung. Damit verbunden ist die Sorge angehender Bauherren, auf einem Haufen Scherben sitzen zu bleiben.

Also tendieren sie so, dass sie einem ihnen empfohlenen Qualitätsanbieter im Zweifel den Vorzug geben. So wählen sie aus ihrer Sicht mindestens das kleinere Übel.

Das sollten Immobilien-Marketer wissen und in ihrer Marketingstrategie berücksichtigen. Am besten sollten sie darin Qualitätsaussagen von Bauherren einbauen.

Die Auftragsquote über Empfehlungen liegt selten oberhalb der 50%.

Selbst bei guten Bauunternehmen beträgt die Auftragsquote aus Empfehlungen selten über 50%. Damit hat sie ein erhebliches Reservepotenzial! Bedacht, dass regelmäßig mehr als 20% der Bauherren nicht aus der regionalen Umgebung stammen, ist dies umso höher zu bewerten!

Solche Bauherren kannten vor der Kontaktaufnahme den Ruf des Bauunternehmens nicht. Sie haben sie dieses vielleicht empfohlen bekommen. In den meisten Fällen verhält es sich anders. Sie reagieren auf Informationen, die das Internet bereithält. Je mehr Qualitätsbotschaften diese beinhalten, desto eher suchen sie den Kontakt.    

Das Internet stellt die Kommunikations- und Informationswelt im Hausbau auf den Kopf.

Auch wenn konservative Spezialisten es nicht glauben mögen: Das Internet mit seinen vielseitigen Möglichkeiten hat die konventionelle Werbewelt überholt.

Werbemittel und Medien, die zur Akquisition dienten, werden zunehmend abgelöst. Es ist bei Weitem nicht nur der Einzelhandel, der dies mit voller Härte zu spüren bekommt!

Zu den Konsequenzen aus der Langzeit-Studie.

Die Konsequenzen und Folgerungen aus der Entwicklung der letzten Jahre:

  1. Messeauftritte sind auf "Platzhirsch-Messen“ zu reduzieren.
  2. Printmedien sind auf Bauträgermaßnahmen zu beschränken!
  3. Jede Form digitaler Werbung verdient deutlich mehr Beachtung!
  4. Bauschilder haben ihre Berechtigung, wenn sie gut sichtbar aufgestellt sind!
  5. Pflege und lfd. Aktualisierungen auf der Homepage tragen zu deren Belebung im Internet bei!
  6. Hausausstellungen sind relevant. Sie sollten regemäßig auf der Homepage beworben werden!
  7. Prospekte, Katalogen und Co. verdienen die Bedeutung nicht, die ihnen zugetan wird!
  8. Das Empfehlungsmanagement mit Qualitätsaussagen sollte engagiert hochgefahren werden!
  9. Bewertungen und Empfehlungen von Bauherren verdienen die größte Aufmerksamkeit!
  10. Diese sollten authentisch und nachvollziehbar sind. Erst dann sind sie glaubwürdig!

Überzeugendes Empfehlungsmarketing für den Neubauvertrieb.

Die BAUHERRENreport GmbH stellt sich seit Jahren den Anforderungen aus diesen Konsequenzen. Mit den beiden Akquisitionsbausteinen Internet und Empfehlungsmanagement wurde ein strategischer Ansatz für Qualitätsanbieter entwickelt und umgesetzt.

Die BAUHERRENreport GmbH setzt sich für Spitzenleistungen im Haus- und Wohnungsbau ein. Für Bauinteressenten ist der Zugang zum BAUHERREN-PORTAL deshalb kostenfrei.

Über verschiedene Kommunikationswege werden geprüfte Qualitätsanbieter mit konkretem Qualitätsprofil aus dem Marktumfeld hervorgehoben. Das Internet spielt dabei eine überragende Rolle.

Bauinteressenten übersehen hier nichts. Sie können die konkreten Qualitätsprofile unserer Baupartner mit allen Prüfdokumenten im BAUHERREN-PORTAL einsehen.

Bauherren generieren den besonderen Vertrauensvorschuss.

Empfehlende Bauherren genießen bei Bauinteressenten einen großen Vertrauensvorschuss. Dieser ist deutlich größer der eines Fachberaters oder Architekten. 

Deshalb sind Kaufwiderstände durch Sicherheitsbedenken über Empfehlungen zufriedener Bauherren gut zu brechen. Referenzen und Empfehlungen bezeugen nicht nur eine fachlich einwandfreie Leistung.

Auch die Qualität der Beziehung zwischen Baupartner und Bauherren ist von Bedeutung. Die weichen Faktoren sind es, die zum Abschluss eines Bauvertragesführen.

Empfehlungen gehören in jede Vertriebs-Argumentationskette.

Empfehlungen gehören deshalb zwingend in die Argumentationskette eines Fachberaters. Im Neubau-Vertrieb sind sie wichtigste und glaubwürdigste Vertrauensbeweis. Jeder Fachberater ist gut beraten, diese maximal zu kommunizieren.

Das Management von Empfehlungen ist eine der anspruchsvollsten Aufgaben, die das Marketingspektrum zu bieten hat.

Der Verantwortung dafür Sorge zu tragen, dass die von uns erhobenen Erfahrungen von Bauherren wahrheitsgemäß, korrekt und sachrichtig an Bauinteressenten weitergegeben werden, stellen wir uns in vollem Umfang.

Wir machen aus passiven Referenzen aktive Empfehlungen. So vereinen wir im Ergebnis Vorteile für Bauinteressenten und Bauunternehmen. Für unsere Kunden bedeutet dies vor Allem eine unverwechselbare Abgrenzung im Marktumfeld!

Viel Erfolg in der zukünftigen Akquisition neuer Bauinteressenten wünscht Ihnen das

Team vom BAUHERRENreport!