Vorteile jetzt nutzen:

telefonkontakt

industriepreis-best-of-2015-bhr

Bauherren-Portal Banner

hinweis-bauherren-portal-2Unser Bauherren-Portal,
Ihr Mehrwert!

hier klicken

 

 

ifb siegel gold 2018 Permanent in Prüfung

Logo-HP-2

Newsletter / Know How-Brief von BAUHERRENreport

HANDWERKERreport Banner

 

offensive-gutes-bauen

BAUHERRENreport-VideoVideoPlayer-BHR

Download
Imagebroschüre

Imagebroschuere

 

MARKETING IM BAUUNTERNEHMEN zur Imagepositionierung und Neukundengewinnung.

Der Unternehmer im Bauunternehmen, egal ob Bauträger oder Baubetreuer, Fertig- oder Massivhaus-Hersteller, steht grundsätzlich vor derselben Herausforderung: Besondere Differenzierungs- und Abgrenzungsmerkmale suchen und nach außen hin ausloben! Wie sollen Bauinteressenten sonst wahrnehmen, was das eigene Bauunternehmen von anderen Marktteilnehmern unterscheidet?

Im Haus- und Wohnungsbau stellt sich allerdings praktisch jeder als Qualitätsanbieter dar!

Da jeder Mitbewerber von sich behauptet, schöne Häuser, mengenweise Referenzen, zuverlässige Mitarbeiter und kompetente Handwerker zu haben, fällt Bauinteressenten eine objektive Bewertung des Kompetenzprofils sehr schwer! Es geht also darum, mit einem signifikanten und aussagekräftigen Qualitätsprofil das Bedürfnis der Kern-Zielgruppe besser zu bedienen, als es der Wettbewerb tut!

 

(Abbildung: So einfach ist Bauqualität auf den Punkt zu bringen!)

 

Das Einzige, was ein Bauunternehmen nachhaltig von seinen Wettbewerbern unterscheidet, ist seine Bauherrenzufriedenheit. Diese sollte deutlicher in den Vordergrund gestellt werden. Zufriedene Bauherren sind hochkarätige, soziale Beweise und deshalb für Bauinteressenten sehr bedeutend. Das genau ist unser Thema!

ZERTIFIZIERTE BAUQUALITÄT ist ein ultimatives Abgrenzungsmerkmal für Bauunternehmen.

Mit konventionellen Marketingmaßnahmen ist Kundenzufriedenheit nicht aktuell, vollständig und glaubwürdig darzustellen. Deshalb befinden sich das Marketing und der Vertrieb in Bauunternehmen im Umbruch. Anstatt Bauinteressenten mit Hauskonzepten zu überfüttern und mit Preisunterbietungen zu erschlagen, sollten sie sich lieber dem Hauptbedürfnis ihrer Kern-Zielgruppe widmen. Das ist deren Primärbedürfnis nach Sicherheit!

Dieses Sicherheitsbedürfnis ist allumfassend und nicht auf technische oder finanzielle Parameter zu reduzieren.

 

 

(Abb.: Kriterien, die das Sicherheitsbedürfnis eines Bauinteressenten prägen)

 

Wenn aus Interessenten Bauherren werden sollen, sollten sie entsprechend bedient werden!

Das Sicherheitsbedürfnis ist immer sehr ausgeprägt, schließlich geht es um viel. Alle Bauinteressenten haben es, ob Bauträger- oder Baubetreuer-Kunde. Wenn Bauherren aus ihnen werden sollen, steht richtigerweise die Vermittlung ausreichender Sicherheit an erster Stelle! Homepages, Kataloge oder Broschüren können das nicht gut genug leisten. Da schreibt jeder rein, was er will! 

Zufriedene Bauherren und deren Empfehlungen können und tun das! Von Bauherren bewertete Qualitäts- und Serviceleistungen erfüllen alle Anforderungen und lassen keine Fragen offen.

Des Rätsels Lösung ist Qualitäts-Empfehlungsmarketing via Bewertungsmanagement.

Aus dieser Erkenntnis haben wir für unsere Kunden ein Qualitäts-Empfehlungsmarketing entwickelt. Die Praxis belegt seit vielen Jahren, dass dieser Weg eine einzigartige Abgrenzung generiert. Was Bauherren zu sagen haben, ist für Bauinteressenten megawichtig! Und: Nur jedes 20. Unternehmen hat ausreichend zufriedene Bauherren. Das grenzt ab! In ihren Regionen haben unsere Kunden deshalb eine verdiente Alleinstellung. Möglich wird diese, weil wir ihnen das Konzept zusätzlich mit exklusivem Gebietsschutz zur Verfügung stellen.

Absatz-, Umsatz- und Ertragssteigerung via Qualitätsprofil ersetzt Preisdiskussionen!

In vielen Fertig- und Massivhaus-Unternehmen findet das Sicherheitsbedürfnis einfach zu wenig Beachtung! Der Fokus richtet sich auf Hausbeispiele, auf Technik oder schlimmer noch: Auf Preise! Das kommt leider in der Werbung oft genug zum Ausdruck. Wenn Qualitätsanbieter sich einem Preiskampf aussetzen müssen, zeigt das ihre ganze Hilflosigkeit.

Das geht deutlich besser! Denn wenn die wahren Bedürfnisse von Bauinteressenten bedient würden, rückt der Preis entsprechend in den Hintergrund.

 

 

(Abb.: Beispiel aus unserer Qualitäts-Berichterstattung)

 

Dabei ist wahre Qualität im Bauträger- oder Baubetreuer-Bereich immer ihren Preis wert! Wenn Sie Qualität bieten und mit aussagekräftigen Beweisen Ihre Bauherrenzufriedenheit ausloben, haben Ihre Wettbewerber das Nachsehen!

SICHERHEIT IST EIN PRIMÄRBEDÜRFNIS

Das PRIMÄRBEDÜRFNIS der Bauinteressenten ist ihr Sicherheitsverlangen.

Das Primärbedürfnis nach Sicherheit treibt jeden Bauinteressenten! Überall wird er verunsichert. Die Qualitätsinformationspolitik und damit die Transparenz der gesamten Bauwirtschaft sind verbesserungswürdig. Beispiele von Großbaustellen wie Stutgart 21 oder der BER zeigen das im Großen. Die Herausforderungen an das Marketing in Bauunternehmen sind entsprechend. Es sollte dafür sorgen, dieses Primärbedürfnis VOR dem Erstkontakt mit transparenten Qualitätsinformationen zu bedienen. Gegen Qualität haben Zweifel und niedrigere Preise keine Chance!

Alter Wein in neuen Schläuchen ist auch im Marketing kein Erfolgsrezept.

Mit konventionellen Werbemitteln können Bauträger oder Baubetreuer das Primärbedürfnis der Bauinteressenten nach mehr Sicherheit NICHT bedienen! Mit technischen und finanziellen Informationen einen Ersatz darstellen zu wollen, macht keinen Sinn. Qualifizierten Bauinteressenten sagen diese nicht viel. Und wenn doch, sind sie von nachrangigem Interesse. Das Sicherheitsbedürfnis geht weit darüber hinaus! 

Eine Branche auf dem Weg, digitale Möglichkeiten zu nutzen.

Wer sich mit Marketing in Bauunternehmen auseinandersetzt stellt fest, dass die digitale Kommunikation zunimmt. Nicht nur wegen des E-Mail-Traffic. Digitale Kataloge, Baubeschreibungen etc. lassen konventionelle, klassische Marketinginstrumente auf der Strecke.

Digitale Möglichkeiten der Kommunikation eröffnen interaktive Potenziale.

Qualitäts-Empfehlungsmarketing geht neue, digitale Wege in der Kommunikation von Qualitätsinhalten. Mit brandaktuellen Informationen lässt sich nachhaltig mehr Erfolg im Hausvertrieb erzielen. Sie ermöglichen die Darstellung eines individuellen Qualitätsprofils. Das gilt für Bauträger wie Baubetreuer. Anbieter aus dem Massiv- und Fertighaus-Bau, die diesen Trend nicht nutzen, verpassen reelle Chancen!

Akquisition im Haus- und Wohnungsbau: Qualitätsinformationen sind eine Bringschuld!

Qualitätsbelege sind für jeden Anbieter eine Bringschuld! Sie sollten möglichst schlüssig vermitteln, wie gut ihre Qualitäts- und Serviceleistungen sind.

Dabei sind Haushersteller gut beraten, wenn übergebene Bauherren zu Wort kommen. Jede Qualitätsbekundung bedarf der Glaubwürdigkeit! Deshalb sind Bauherren als soziale Beweise echte Testimonials. Nicht etwa Drehbuch-gesteuerte, teure Kurzfilme, sondern der Weg über Bauherrenbefragungen führt zum Qualitäts-Empfehlungsmarketing.

Mit Bauherrenerfahrungen Qualitätsphilosophie eindrucksvoll untermauern und abbilden.

Wir nutzen diesen Wirkungszusammenhang, indem das über Befragungen entstehende Qualitätsprofil vom ifb-Institut zertifiziert und vom BAUHERRENreport veröffentlicht wird.

 

 

(Die strategische Arbeitsteilung innerhalb der Qualitätsgemeinschaft)

 

Damit kann sich jeder Bauinteressent ein transparentes Qualitätsbild unserer Kunden machen. Deren hohe Zufriedenheitsquote und Empfehlungsbereitschaft sind überzeugend. Solche Qualitätsinformationen wird er bei Mitbewerbern nicht bekommen. Unsere Kunden sind deshalb im Vorteil und genießen dazu einen Gebietsschutz.  

Absatz- und Umsatzsteigerung im Hausbau durch Positionierung mit Qualitätsinhalten.

Bemühungen der Fertig- und Massivhausanbieter, eine Alleinstellung im Marktumfeld zu erreichen, scheitern regelmäßig. Das liegt daran, dass Versuche mit Qualitätsinformationen sich zu sehr auf Hausbeispiele und technische Spezifikationen wie Wand- oder Dachaufbau beschränken.

Individuelle Qualitätsmerkmale führen am Ende in eine Alleinstellung.

Die Markenpositionierung, die wir generieren, geht über individuelle Qualitätsmerkmale bis zur Alleinstellung. Dass diese Akquisition erfolgreicher verläuft, steht außer Frage! Nutzbringend sind solche Argumente, die Bauinteressenten eine Orientierung geben. Solche Qualitätsinformationen sind entscheidungsrelevant!

Das Sicherheitsbestreben von Bauinteressenten im Verkauf in den Vordergrund stellen.

Dazu zählen Themen, die sich mit der persönlichen Sicherheit beschäftigen. Allem voran steht die Erfahrung ehemaliger Bauherren. Sie kennen Unternehmen, Mitarbeiter und Handwerker. Schließlich haben sie mit ihnen gebaut. Deshalb sind Bauherren geeignete Kompetenzträger. Ihre Leistungsbewertungen sind glaubwürdige Qualitätszeugnisse Gleichgesinnter und damit soziale Beweise.

Die Herausforderung besteht in der Glaubwürdigkeit.

Die Herausforderung für das Marketing in Bauunternehmen besteht darin, Qualitätsaussagen einzuholen und glaubwürdig darzustellen. Eine repräsentative Potenzialbefragung mit entsprechenden Leistungsbewertungen ermöglicht das.

Umfangreiche Informationen werden eingeholt und geprüft.

Auf diesem Weg gelangen Informationen zur Erfüllung von Wünschen und Anforderungen, zur Budgeteinhaltung, zur Vertragssicherheit, zu Handwerkern etc. auf direktem Weg an Bauinteressenten. Diese saugen solche Qualitätsaussagen buchstäblich auf! Deshalb haben sie höchste Relevanz für den Erfolg im Hausvertrieb!

BAUHERREN-PORTAL: Bewertungsmarketing mit Empfehlungsmanagement kombiniert.

Unsere Gütegemeinschaft hat sich des Themas angenommen. Dazu wurde eigens eine Verbraucher-Plattform, das BAUHERREN-PORTAL, entwickelt. Hier finden Bauinteressenten, was sie suchen: Anbieter mit transparenten Qualitätsleistungen!

Potenzialanalyse generiert alle erforderlichen Qualitätsinformationen für die Akquise.

Im BAUHERREN-PORTAL werden ausschließlich Qualitätsanbieter geführt. Diese haben vorher eine schriftliche Potenzialbefragung ihrer Bauherren durchführen lassen. Durchgeführt wird diese Untersuchung aus Qualitätsgründen vom Institut für Bauherrenbefragungen GmbH.

Aus schriftlichen Befragungen entsteht ein glaubwürdiges Qualitätsprofil.

Eine solche Potenzialbefragung mündet in ein Qualitätsprofil. Dieses ist, für sich alleine genommen, bereits eine Abgrenzung vom Marktumfeld. Und es ist Voraussetzung dafür, nach erfolgter Zertifizierung der Ergebnisse in das BAUHERREN-PORTAL aufgenommen zu werden.

Qualitätstransparenz im BAUHERREN-PORTAL baut Sicherheitsbedenken ab.

Die Transparenz des Leistungsportfolios zeigt, was unsere Kunden leisten. Bauinteressenten bekommen durch solche Informationen ein Plus an Sicherheit. Das differenziert und fördert Grundvertrauen.

 

(Abb.: Hier erkennt Jeder sofort, was dem Unternehmen wichtig ist und wofür es steht!)

 

Das BAUHERREN-PORTAL ist die einzige Qualitäts-Plattform dieser Art in Deutschland. Von Interessenten wird sie dankbar angenommen. Das wiederum belegen die Zugriffszahlen.

BAUHERREN-PORTAL ist eine Qualitätsbühne für Spitzenleistungen.

Für Anbieter ist es die einzige Plattform in Deutschland, auf der sie ihre Qualitätsleistungen unter Beweis stellen können. Repräsentative, authentische Leistungsbewertungen stehen für deren Glaubwürdigkeit. Das Bauherren-Portal übernimmt die Aufgabe, Bauunternehmen über Qualitätsinformationen aus dem Marktumfeld herauszuheben.

Vorteile in der Akquisition durch bessere Bindung potenzieller Bauherren.

Die Vorgehensweise generiert Vorteile in der Akquisition neuer Bauaufträge. Wer die detaillierten Qualitätsinformationen gelesen hat, wird sie nicht vergessen. Bauherrenbefragungen unserer Kunden belegen das.

Qualitätssiegel auf der Anbieterhomepage mit dem BAUHERREN-PORTAL verlinkt.

Die Positionierung als Qualitätsanbieter wird Bauinteressenten durch das Qualitätssiegel "GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT" verdeutlicht. Dafür sorgt die Verlinkung von der Homepage unserer Kunden zu deren individuellen Portalseiten.

Die BAUHERRENreport GmbH übernimmt im Gesamtkonzept die Kommunikationsaufgabe via Qualitäts-Berichterstattung.

(Beispiel PR-Arbeit: Schon die Überschrift erzeugt Aufmerksamkeit)

 

Die Ergebnisse aus den Profilanalysen werden auch auf Presseportalen veröffentlicht. Zu diesen kommen Foren, Blogs und die sozialen Medien. Das bewirkt, dass die geprüften Unternehmen bei der Keyword-Recherche sicher gefunden werden.

Kommunikationskompetenz im Marketing ist ein strategischer Erfolgsfaktor.

Informations- bzw. Kommunikationskompetenz in Sachen Qualität ist gefragter denn je! Qualitätsinformationen von Bauherren genießen hier einen besonderen Stellenwert. Deshalb gehört das Sicherheits-Interesse in den Fokus des Marketings. Diese Art der Qualitätskommunikation beeinflusst die Markenpositionierung und den Erfolg im Hausvertrieb.

BAUHERREN-PORTAL: Umfangreiche, seriöse Bewertungs-Plattform.

Leistungsbewertungen von Bauherren kommt eine besondere Bedeutung zu. Aus diesen entnehmen Bauinteressenten relevante Qualitätsinformationen. Authentische Erfahrungen und Bewertungen sind in der Lage, ihre Fragen ausreichend zu beantworten.

Bewertungen nutzen, um das Markenversprechen zu stützen.

Im Qualitätsmarketing bilden solche Qualitätsaussagen die Speerspitze der Zielgruppen-Kommunikation. Sie nehmen Einfluss auf die Abgrenzung des Markenversprechens. Damit wächst der Akquisitionserfolg im Hausvertrieb des Baubetreuers oder Bauträgers. Stehen Qualitätsinformationen erst einmal im Netz, markieren sie einen erkennbaren Wettbewerbsabstand.

Die professionelle Kommunikation des Qualitätsprofils ist von besonderer Bedeutung.

Das Empfehlungsmarketing-Konzept rund um das BAUHERREN-PORTAL ist konkret auf das Sicherheitsbedürfnis von Bauinteressenten ausgerichtet. Mit Erfahrungen von Bauherren bedient es dieses Primärbedürfnis. Diese Transparenz vermittelt ein sichtbares Plus an Sicherheit bei den gelisteten Qualitätspartnern.

BAUHERREN-PORTAL: Qualität kommunizieren, wie es das Unternehmen selbst nicht kann!

Das wird über geprüfte und zertifizierte Leistungsbewertungen in einer Qualität kommuniziert, die ein Bauunternehmen selbst nicht besser leisten kann! Das gesamte Qualitätsprofil wird offengelegt. Harte Fakten werden durch weiche Fakten wie der Kommunikation ergänzt. Den Bauunternehmen gelingt dadurch eine scharfe Marktabgrenzung. Mit herkömmlichen Marketing-Werkzeugen ist das nicht zu schaffen!

Marketing in Bauunternehmen: Der Erfolg schlummert in zufriedenen Bauherren.

Marketing besteht nicht aus Budgets für Hauskataloge, Haus-Prospekte, Imagebroschüren, Bildern, Flyer oder für Immoscout & Co., Bauschilder, Baumessen, Kundenzeitschriften, Webseiten etc.

Marketing in Bauunternehmen befindet sich an einem Scheideweg.

Im Zeitalter der Digitalisierung befindet sich Immobilienmarketing im Hausneubau an einem Scheideweg. Eine Möglichkeit wäre, weiter viel Geld für nahezu unnütze Werbemittel auszugeben. Ein anderer Weg ist klüger, zeitgemäßer und innovativ. Dieser führt über die Veröffentlichung von belegbaren Qualitätsmarkmalen. Das erfordert lediglich gute Leistungen, die an Bauinteressenten herangetragen werden.

Bewertungsportal und Empfehlungsmanagement in Einem.

Möglich wird das durch Qualitätsmarketing, das die aus Sicht der Interessenten brennenden Themen aufgreift. So wird Hausbau-Marketing erfolgreicher UND wirtschaftlicher! Wirtschaftlicher deshalb, weil keine andere Maßnahme aus dem Marketing-Mix ein besseres Kosten-/Nutzenverhältnis erzielt.

Qualität ist, wenn der Chef Kunden-orientiert denkt und handelt.

Unsere Qualitätspartner sind so aufgestellt, dass deren Verantwortliche eine Beziehung zu ihren Bauherren haben. Diese Beziehung bewirkt, dass auch sie sich um das Wohl ihrer Bauherren kümmern. Und wo das der Fall ist, stehen am Ende auch zufriedene Bauherren!

 

(Abbildung: Empfehlungsmanagement lebt von der Philosophie der obersten Etage!)

 

In einem Bauunternehmen reicht die konsequente, Kunden-orientierte Einstellung des Chefs, um den Zufriedenheitsgedanken mit Leben zu erfüllen. Der Lohn sind empfehlende Bauherren. Hier setzt unser Qualitätsmarketing an. Ein brillanteres Thema für die gekonnte Abgrenzung in der Außendarstellung und die Erfolgssteigerung im Hausvertrieb gibt es nicht!

DIE BESTE STRATEGIE IST, BAUHERREN ALS VERKÄUFER EINZUSPANNEN

Absatz- und Umsatzsteigerung im Hausbau durch Bestätigung des Markenversprechens.

Wenn das der Fall ist, fährt ein Bauunternehmer ganz sicher die WERT-haltigere Strategie! Wenn sich die Kommunikation auf eine hohe Anzahl zufriedener Bauherren bezieht, wird eine Spitzenposition im Wettbewerb erzielt. Die Kommunikation über das Internet ermöglicht Bauträgern wie Baubetreuern eine ungeheure Marktdurchdringung. Stichworte wie Erfahrungen, Bewertungen und Empfehlungen bekommen im Marketing-Mix der Zukunft deutlich mehr Gewicht!

Wettbewerbssituation und Preisdruck erfordern intelligentere Wege als Preisstrategien.

Die Baubranche, insbesondere der Fertighaus-Bereich, unterliegt trotz guter Umsätze einem knallharten Wettbewerb. Dieser ist immer mit Preisdruck verbunden. Rationalisierungen, Fusionen, Konzentrationen und Unternehmensaufkäufe folgen. Diese halten den Angebotsmarkt in Bewegung. Gelernte Marken verschwinden. Alte werden wiederbelebt. Neue tauchen auf. Da hebt sich eine Strategie, die sich mit zufriedenen Kunden beschäftigt, erfolgreich ab!

Neujustage erforderlich, um sich wirkungsvoll vom Wettbewerb abzusetzen.

Die genannten Bewegungen erfordern eine Justierung der Markenpositionierung. Die strategische Kommunikation wird immer wichtiger. Über das Internet können sich Haushersteller damit im Wettbewerb besser behaupten. Das, was alle machen, kann nicht abgrenzen! Qualifizierten Bauinteressenten ist das außerdem zu wenig.

Absatz, Umsatz und Ertrag mit eindeutiger Kundenorientierung steigern! 

Es ist nicht mehr der komplette Marketing-Mix, der über Akquisitionserfolge entscheidet! Vertriebsverantwortliche müssen nur konsequenter vom Bauinteressenten her denken. Der soll schließlich Kunde werden. Dessen Bedürfnisse wollen entsprechend professionell bedient werden. Über Kataloge und Broschüren ist das nicht zu machen. Wenn hingegen die Stärken eines Bauunternehmens in der Bauqualität liegen, ist es leicht, sich auf dessen Sicherheitsinteressen zu konzentrieren!

 

(Abbildung: Die Bedürfnisse und Sorgen der Bauinteressenten wollen berücksichtigt werden!)

 

Wenn Bauherren zu ihrer Zufriedenheit bedient werden, spielen Marktentwicklungen eine untergeordnete Rolle. Mit jedem zufriedenen Bauherrn wird ein Bauträger oder Baubetreuer ein Stück Konjunktur-unabhängiger! Für das Marketing in Bauunternehmen ist jeder zufriedene Bauherr ein Erfolgsmuliplikator. 

Marketing in Bauunternehmen ist erfolgreicher, wenn Bauinteressenten besser verstanden werden.

Bauunternehmen sind Anbieter einer komplexen, erklärungsbedürftigen Dienstleistung. Sie stellen keine Endprodukte her. Deshalb kann Bauqualität durch nichts besser transportiert werden als durch Qualitätsfakten. Erfahrungen von Bauherren sind Qualitätsfakten!

Um den Bauauftrag zu unterschreiben braucht es weiche Fakten, die nachvollziehbar sind. 

Häuser sollten im Hausvertrieb nicht als Produkte betrachtet werden. Dienstleistungsbewertungen sind angesagt. Mit technischen, harten Fakten ist ein Bauauftrag nicht zu gewinnen. Erst wenn weiche Faktoren dazu kommen, geht das! Erfahrene Bauherren werden zu Vermittlern von Grundvertrauen. Sie sind Multiplikatoren guter Qualitäts- und Serviceleistungen. Sie generieren wirtschaftlichen Erfolg!

Qualifizierte Bauinteressenten brauchen den Auslöser zur Unterschrift des Bauvertrages.

Qualifizierte Bauinteressenten haben sich definitiv entschieden, ein Haus zu bauen. Was sie noch nicht entschieden haben ist, mit wem sie das tun! Für das Marketing in Bauunternehmen kommt es jetzt darauf an, mit den richtigen Informationen präsent zu sein. Das Bauunternehmen muss im Netz gefunden werden. Möglichst mit klaren, positiven Qualitätsinformationen. Das generiert einen strategischen Vorteil im Akquisitionsablauf. 

Deshalb räumen wir unseren Kunden für Geschäftsfeld und Landkreis Exklusivität ein.

Fokussierung auf das Kerngeschäft: Mehr Absatz- und Umsatzerfolg!

Die Fokussierung auf das Kerngeschäft Hausbau erfordert eine Akquisitionsstrategie, die sich konsequent an den Sicherheitsinteressen von Bauinteressenten ausrichtet. Mit authentischen Leistungsbewertungen werden diese optimal bedient. Bauunternehmen verkaufen dann ihre Häuser mit einem Sicherheitspaket. Das wiederum haben ihre Bauherren bestätigt! Wohl gemerkt: Es geht nicht um Versicherungen. Es geht um Qualitäts- und Service-Sicherheit!

Empfehlungen sind für Akquisitionsstrategien im Haus- und Wohnungsbau pures Gold. 

Wie wir übergebene Bauherren aktiv in den Qualitätssicherungsprozess eines Bauunternehmens einbeziehen, ist in Deutschland einzigartig! Für Bauunternehmen ist unser strategisches Konzept der Garant für eine effektive, preisgünstige und erfolgversprechende Akquisition. Diese generiert mehr Bauaufträge, als jede andere Marketingmaßnahme es könnte!

Trends rechtzeitig erkennen und damit proaktives Hausbaumarketing gestalten.

Bestimmte Trends im Neubau-Marketing bei Bauträgern oder Baubetreuern auszumachen, war schon immer schwierig. Der Grund liegt darin, dass die Hausbau-Branche eigenen Gesetzen folgt. Die Big Player geben auch in Sachen Innovationen den Ton an. Mit Qualitäts-Empfehlungsmarketing kündigt sich eine neue Ära an. Denn die Big-Player werden sich schwer tun, richtig gut abzuschneiden! Hier entscheidet nicht mehr das größte Budget über den Marketingerfolg.

 

(Abbildung: Die Deutlichkeit des Trends in Richtung Empfehlungen via Internet ist unverkennbar!)

 

Bauqualität, nachgewiesen durch Leistungsbewertungen, entscheidet. Da braucht das Marketing in Bauunternehmen kein großes Budget. Es braucht Qualitätsleistungen! 

Transparenz im Hausvertriebs-Marketing erfreut sich ständig steigender Beliebtheit.

Das Transparenzbestreben des Verbrauchers hat sich längst auf Online-Plattformen etabliert. Mittlerweile hat es auch die Fertig- und Massivhaus-Branche erreicht. Nun können Marketingstrategen abwarten, wie der Wettbewerb sein Neubaumarketing ausgestaltet. Oder sie nutzen diesen Trend für das eigene Unternehmen. Verhindern lässt sich mehr Transparenz nicht. Jeder Bauinteressent erwartet sie. Das ist gut so!

Kommunikationswege müssen den Gewohnheiten der Bauinteressenten Rechnung tragen.

Je stärker ein Marktsegment unter Wettbewerbsdruck steht, desto bedeutender wird die Positionierung mit Bauqualität. Trotz Boom existiert der Verkäufermarkt nicht mehr. Er wurde vom Käufermarkt abgelöst. Kommunikationsinhalte müssen den dadurch geänderten Ansprüchen Rechnung tragen.

Absatz-, Umsatz- und Ertragssteigerung im Hausbau-Marketing: Alte Pfade verlassen!

Die Instrumente im Marketing-Mix werden sich ebenfalls verändern. Nur dann stellen sie in Zukunft die Erreichung der Unternehmensziele sicher. Das gilt für die Außendarstellung des Qualitätsimage ebenso wie für die Akquisitionspraxis. Jede Marketingstrategie ist Teil der Unternehmensstrategie. Egal, ob diese irgendwo aufgeschrieben wurde. Sie muss mit Leben erfüllt werden, um professionell zu sein! Das ist unser Ansatz für ein neues Qualitäts-Marketing!

Es wird Zeit, das Marketing in Bauunternehmen auf die Interessen der Bauinteressenten zu fokussieren.

Wenn der Wettbewerb sich in technischen Gefilden tummelt, ergibt sich für Qualitätsanbieter eine besondere Chance. Diese besteht aus der Positionierung mit Qualitätsmerkmalen und Botschaften. Für Bauinteressenten sind solche Informationen elementar wichtig. Deshalb ist Qualitäts-Empfehlungsmarketing ein erstrebenswerter Erfolgsweg. Damit kann sich jedes Bauunternehmen wirkungsvoll vom Marktumfeld absetzen.

Marketing in Bauunternehmen: Bauinteressenten nehmen selektiv WAHR.

Jede Marketingaktivität hat die Aufgabe, eine Reaktion im Markt auszulösen. Diese sollte sich möglichst in Form positiver Interessentenaktionen zeigen. Dazu bedarf es einer bewussten WAHRnehmung der Bedürfnisse angehender Bauherren. Die Kunst besteht darin, mit belastbaren Qualitätsinformationen aufzufallen. Das wird GEMERKT und ERINNERT! Mit positiven Qualitätsbewertungen ist das machbar. Das zeigt die Erfahrung unserer Bauträger und Baubetreuer-Kunden.

Veröffentlichung positiver Qualitätsbotschaften bewirkt deutlichen Wettbewerbsabstand.

Der Vorteil unseres Qualitäts-Empfehlungsmarketing besteht in der Veröffentlichung seriös geprüfter und nachprüfbarer Qualitätsinformationen.

 

 

(Abbildung: Ein weiteres Beispiel für eine gelungene Qualitäts-Berichterstattung!)

 

Diese stellen den Qualitätsabstand zum Marktumfeld her. Die meisten Mitbewerber sind nicht gut genug, um diesen Weg mitzugehen. Unserer Meinung nach kommt gerade mal einer von zwanzig dafür in Frage!

Marktauftritt mit erheblichem Vorsprung und hohem Nutzen.

Daraus entsteht ein echter, dauerhafter Marktvorsprung mit hohem Nutzen für den Hausvertrieb. Ist der Wettbewerber qualitativ nicht auf Augenhöhe, wird er den Abstand nicht reduzieren können. An geprüfte und zertifizierte Bewertungen kommt er an anderer Stelle in diese Qualität nicht heran.

Absatz-, Umsatz- und Ertragssteigerung durch Qualitätspartnerschaft mit Gebietsschutz.

Unsere Qualitätspartner genießen eine exklusive Alleinstellung. Das hält Wettbewerber auf Abstand und sichert dauerhaft die Vorteile. So wird aus einer Abgrenzung ein Marktvorsprung und ein USP mit Qualität als Alleinstellungsmerkmal.  

JEDER qualifizierte Neubau-Interessent nutzt das Internet!

Von Bauinteressenten wissen wir: Jeder nutzt das Internet zur Recherche möglicher Baupartner! Etwa jeder Vierte, Tendenz steigend, entdeckt im Netz seinen späteren Fertig- oder Massivhaus-Anbieter. Das alles geschieht vor dem Erstkontakt! In diesem Stadium wird nicht unterschieden zwischen Big Playern und regionalen Anbietern. Wenn es konkret wird, bleiben etwa 3 Favoriten in der Hitliste. Diese bieten neben allgemeinen Informationen vor allem Qualitätsaussagen. Diese bedeuten mehr Sicherheit. So schließt sich dieser Kreis!

Konservative Wege ignorieren und bessere Akquisitionserfolge erzielen.

Diese Entwicklung mag konservativen Marketingstrategen nicht genehm sein. Die tun sich meist schon schwer, in eine zeitgemäße Homepage zu investieren. Zu oft klebt das Marketing noch an Katalogen, Baumessen, Prospekten und Kundenzeitschriften. Die Entwicklung zum Qualitätsmarketing aber ist nicht aufzuhalten. Sie ist real und wird den Vertrieb solcher Unternehmen eines Besseren belehren!

Marketing- und Akquisitionsstrategien werden digital aufgerüstet.

Die Massivhaus- und Fertighaus-Branche erlebt zurzeit Wandlungen, wie es diese seit Jahren nicht gab! Die allgemeinen, auch vom Gesetzgeber gewollten, Transparenzbestrebungen sorgen schon dafür. Dazu verstärkt sich der allgemeine Trend zur Kundenorientierung. Damit verändern sich gelernte, ehemals erfolgreiche Marketingkonzepte und darauf aufbauende Strategien. Die meisten eingefahrenen Werbewege werden eingeschränkt oder abgelöst. Für das Marketing in Bauunternehmen und deren Erfolg im Hausvertrieb bringt das entsprechende Veränderungen mit sich!

Auch regionale Anbieter können sich ein professionelles Qualitäts-Marketing leisten.

Endlich gibt nicht mehr das größte Budget im Marktumfeld den Ton an. Es geht um die bessere Bauqualität. Regionale Fertigbauer und kleinere Massivhaus-Hersteller rücken aus dem Betrachtungswinkel neuer Bauinteressenten nach vorne. Da bekommen überregionale Anbieter plötzlich Schwierigkeiten an einer ganz anderen Stelle. Qualität bekommt einen neuen Stellenwert! Spitzenleistungen zählen wieder!

Der Hausbau-Boom ermöglicht neue Wege im Immobilienmarketing.

Der aktuelle Hausbau-Boom täuscht. Die vollen Auftragsbücher sind nur zum Teil auf Marketing- und Akquisitionskompetenzen zurück zu führen! Erstmals seit Jahren klingeln die Telefone wieder. Sogar Spontanbesuche von Bauinteressenten werden vermeldet. Die aktuelle Entwicklung generiert folglich Umsätze, die viele Bauunternehmen nicht kennen. Das stellt deren Qualitätsphilosophie vor neue Herausforderungen.

Kosten für das Gesamtpaket sehr überschaubar.

Die damit verbundene, betriebswirtschaftliche Situation hingegen eröffnet neue Möglichkeiten, sich nachhaltig zu profilieren. Mit gefüllter Kasse lässt sich die Marketingstrategie weiterentwickeln. Im Wettbewerbsumfeld bedeutet das Stabilisierung von Absatz und Umsatz. Gerade in guten Zeiten sollte der Unternehmer im Bauunternehmer Vorsorge betreiben. Das tut er dann, wenn er zielführend in die Zukunft investiert!

BAUQUALITÄT: AUSHÄNGESCHILD DER UNTERNEHMENSSTRATEGIE

Beweisbare Bauqualität gehört in das Zentrum der Unternehmenspolitik.

Der beste Weg, als Baubetreuer oder Bauträger die digitale Welt für Akquisitionsziele zu nutzen, führt über veröffentlichte Qualitätsbewertungen von Bauherren. Vor allem dann, wenn solche Qualitätsinformationen gut aufbereitet sind. Im Netz bieten sich verschiedene Optionen an:

Diese Themen sind Bestandteile unseres Qualitäts-Empfehlungsmarketing. Die Ergebnisse in der Vermarktung guter Qualitäts- und Serviceleistungen geben uns Recht. Sie zeigen sich in der Qualitätspositionierung und im Akquisitionserfolg unserer Kunden.

Absatz- und Umsatzsteigerung im Hausbau: Online-Portale auf dem Vormarsch.

In Online-Portalen nutzt nahezu jeder Bewertungen zu einem Konsumartikel bzw. dessen Verkäufer. Gezielt rufen wir Informationen zur Absicherung der Entscheidung ab. Das ist Routine! Amazon, Ebay & Co. haben vorgemacht, wie das geht. Viele Branchen ziehen nach.

Die Zukunft liegt in Kunden-Bewertungsportalen, auch im Haus- und Wohnungsbau!

Darin liegt die Zukunft, nicht nur für Hotelportale oder den Einzelhandel. Denn das hat eine starke Ausstrahlung auf andere Branchen. So auch auf Bauunternehmen, die auch in Zukunft gut verkaufen wollen!

Dass im Bauwesen nicht bewertet wird, ist ein großes Defizit aus Sicht der Kunden.

Es ist nicht zu verstehen und irrsinnig, dass ein Drei-Euro-Artikel nur bei Bestbewertung gekauft wird, und bei einem Hausprojekt von z.B. 300.000,00 Euro keine Bewertung existiert! Das zu ändern, war eine Grundmotivation zur Entwicklung des BAUHERREN-PORTALS!

Die wichtigsten 3 Themen der Zukunft: Vertrauen, Vertrauen, Vertrauen!

Der Haus- und Wohnungsbau hat als Branche die Bewertungsentwicklung verschlafen. Vielleicht, weil jeder Profi weiß, dass Bauherrenbewertungen jenseits der 90% eine Rarität sind. Viele Bauunternehmer können nicht einschätzen, wie gut sie wirklich sind.

Bauherrenzufriedenheit oberhalb 80% ist ein Spitzenergebnis! 

Unserer Erfahrung nach sind Zufriedenheitsquoten der Bauherren jenseits der 80% eine solide, überdurchschnittliche Qualitäts- und Serviceleistung. 90% sind ausgezeichnet und alles, was darüber ist, nahezu unschlagbar. Der Durchschnitt im Markt liegt nach unseren jahrelangen Ermittlungen in mehr als 200 Fällen unter 50%!

BAUHERREN-PORTAL hat Premiumqualität "Ultra All Inclusive".

Unser BAUHERREN-PORTAL etabliert sich als Qualitätsbühne für Spitzenleistungen und Top-Performer. Um das zu bleiben, ist eine wichtige Voraussetzung zu erfüllen. Wer in den Qualitätsleistungen aus Sicht seiner Bauherren nicht gut genug ist, wird nicht aufgenommen!

Unsere Qualitätsanbieter sind Platzhirsche in ihren Regionen.

Das führt dazu, dass Bauinteressenten im Bauherrenportal nur Spitzenanbieter vorgestellt werden. Anders ausgedrückt: Wer nicht im BAUHERREN-PORTAL vertreten ist, läuft Gefahr, dass sein Wettbewerber ihm die Platzhirsch-Position in seiner Region streitig macht! Wir bleiben bei unserer Zielsetzung: Ausnahmslos Spitzenunternehmen und keine Kompromisse! 

Bauinteressenten werden durch Bewertungen regelrecht überzeugt. 

Es wird höchste Zeit, dass auch im Haus- und Wohnungsbau qualifizierte Bewertungsmöglichkeiten Entscheidungen erleichtern. Angehende Bauherren sollen erfahren, was gut aufgestellte Anbieter leisten!

Absatz-, Umsatz- und Ertragssteigerung durch Qualitätsvergleiche auf höchstem Niveau.

Anhand von Leistungsbewertungen können Interessenten die Qualität eines Bauunternehmens vergleichen. Auf diese Weise bekommen Qualitätsanbieter die Chance, sofort als Spitzenanbieter identifiziert zu werden. Dass das Marketing in Bauunternehmen dadurch die Marktposition verbessert, steht außer Frage!

 

(Abbildung: Beispiel aus der Potenzialbefragung: - hier muss gehandelt werden!)

 

Reale Hausbau-Erfahrungen im Marketing von Bauunternehmen eher Mangelware.

Was es heute am Markt gibt, sind einige wenige Unternehmen, die ihre Bauherren-Zufriedenheit promoten. Das tun sie mehr oder weniger professionell. Die Ergebnisse lassen zu oft die erforderliche Glaubwürdigkeit vermissen. Damit sind sie wenig aussagekräftig. Der Eine setzt ein paar nicht belegte Zahlen auf seine Homepage. Andere drehen ein paar Bauherrenvideos als Testimonials. Wieder andere stricken sich selbst ein "Gütesiegel".

Bewertungen müssen der Realität entsprechen, gerade im Haus- und Wohnungsbau. 

Sorry, aber das hat mit Qualitäts-Transparenz nichts zu tun! Es spiegelt nicht die Realität der Hausbau-Praxis wieder. Der Bauunternehmer, der das glaubt, stuft seine Bauinteressenten als naive Zeitgenossen ein!

Black Boxes aus Interessentensicht nicht tragbar.

Bisher hatten Bauinteressenten nur bedingt Möglichkeiten, verlässliche Bewertungen von Qualitäts-Leistungen zu recherchieren. Konkrete Details zum Beispiel aus den Erfahrungen von Bauherren blieben ihnen verschlossen. Mit unserem Qualitätsmarketing-Konzept hat sich das geändert.

Eigene Befragungen und Auswertungen sind weniger glaubwürdig!

Unternehmen, die Ergebnisse aus eigenen Bauherren-Befragungen publizieren, wirken oft genug wenig glaubwürdig. Aber genau darauf kommt es an! Zu oft schneiden deren Befragungen zu gut ab. Die Bauherren-Zufriedenheit liegt dann regelmäßig bei 93% oder 97%. Als wenn es in der Mathematik keine anderen Zahlen gäbe! So ist inhaltliche Qualität und damit Glaubwürdigkeit nicht zu gestalten.

WAHRE PROFIS HABEN DIE ZEICHEN DER ZEIT LÄNGST ERKANNT!

Profis unter den Hausbauern erkennen die Zeitzeichen für eine erfolgreiche Akquisition.

Unsere Bauträger und Baubetreuer-Kunden gehen einen professionelleren Weg. Sie zappeln nicht herum, sondern öffnen sich mit allen Konsequenzen. Die Transparenz, die sie der Öffentlichkeit im BAUHERREN-PORTAL bieten, zeigt ihre ganze Professionalität. Das macht sich in der Bauherrenakquisition bemerkbar. Belohnt werden sie mit neuen Aufträgen und einer unübersehbaren Aufwertung im Qualitätsimage!

Absatz- und Umsatzsteigerung bei regionalen Anbietern über repräsentative Bewertungen.

Wir bieten ein durchdachtes, seriöses Konzept, mit dem Qualität auf Basis realer Hausbau-Erfahrungen im Markt positioniert wird. Allerdings nur für tatsächliche Qualitätsanbieter! Damit das auf seriöser Basis ermöglicht wird, übernimmt das ifb Institut alle dazu erforderlichen Aufgaben. Diese reichen von der Potenzialbefragung bis zur Zertifizierung der Ergebnisse.

Bauherrenbefragungen müssen in der Entstehung im Detail nachvollziehbar sein.

Die eingeholten Bewertungen werden nach erfolgter Zertifizierung im BAUHERREN-PORTAL online gestellt. Damit bekommt jeder Bauinteressent die Möglichkeit, Details zur Qualität abzurufen. Im Zweifel kann er diese bis auf die einzelne Bauherren-Befragung herunterbrechen. Das hilft Bauinteressenten, ihr Gefühl über Fakten abzusichern. Danach wägen sie ab, ob sie sich für einen echten Qualitätsanbieter entscheiden!

Zu unseren Qualitätsanbietern mit geschütztem Einzugsgebiet:

Zu Qualitätsanbietern mit geschütztem Verkaufsgebiet gehören unter anderem EURO MASSIV BAU GMBH, WIRTZ & LÜCK WOHNBAU GMBH, PLAN-CONCEPT-MASSIVHAUS GMBH, WEGENER MASSIVHAUS GMBH, GRUND INVEST GMBH & CO. KG, MEISTER BAU TELTOW GMBH, ÖKOWERT PLANPROJEKT GMBH & CO. KG, EIGENHEIM.FABRIK GMBH, OSTRAUER BAUGESELLSCHAFT GMBH, SCHLÜPMANN BAUKULTUR GMBH, VARWICK ARCHITEKTUR, VERFUSS GMBH BAUUNTERNEHMUNG, MHB STUMM GMBH, ROTH BAU GMBH, KREATIV MASSIVHAUS GMBH, PICK PROJEKT GMBH, EKB MASSIVHAUS GMBH und IDEA DEIN HAUS GMBH.

 

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Bauinteressenten über transparente Qualitätsinformationen die Spreu besser vom Weizen trennen können. Und dann handeln sie entsprechend. Das Marketing in Bauunternehmen hat diesen Prozess in der Hand.

Viel Erfolg bei der Akquisition und Gewinnung profitabler Bauaufträge wünscht Ihnen

das Team vom BAUHERRENreport!