Vorteile jetzt nutzen:

telefonkontakt

industriepreis-best-of-2015-bhr

Bauherren-Portal Banner

hinweis-bauherren-portal-2Unser Bauherren-Portal,
Ihr Mehrwert!

hier klicken

 

 

ifb siegel gold 2016

Logo-HP-2

Newsletter / Know How-Brief von BAUHERRENreport

HANDWERKERreport Banner

 

offensive-gutes-bauen

BAUHERRENreport-VideoVideoPlayer-BHR

Download
Imagebroschüre

Imagebroschuere

JEDES PROFESSIONELLE MARKETING KONZENTRIERT SICH AUF DIE BEDÜRFNISSE DER KERN-ZIELGRUPPE. DAS WICHTIGSTE BEDÜRFNIS VON BAUINTERESSENTEN IST DAS SICHERHEITSBEDÜRFNIS.

Bauinteressenten genau dort abzuholen, macht Keiner besser als unsere Kunden!

Hausbau-Marketing konzentriert sich auf die Zielgruppe der Bauinteressenten.

Im Marketing der Fertig- und Massivhaus-Branche findet das wenig Beachtung. Hier richtet sich der Fokus auf Haus-Beispiele, auf Technik und schlimmer noch: Auf Preise! Das kommt in der Werbung zum Ausdruck.

Wenn echte Qualitätsanbieter einem Preiskampf ausgesetzt sind, zeigt das die Hilflosigkeit der Branche. Das geht besser! Wenn im Marketing die wahren Bedürfnisse der Bauinteressenten bedient werden, rückt der Preis in den Hintergrund!

Das PRIMÄRBEDÜRFNIS von Bauinteressenten ist ihr Sicherheitsbestreben.

Das Primärbedürfnis nach Sicherheit treibt jeden Bauinteressenten! Überall wird er verunsichert.

Die Herausforderung besteht darin, es möglichst schon VOR dem ersten Kontakt zu seiner Zufriedenheit zu bedienen. Das geht! Mit transparenten Qualitätsleistungen, ohne Preisrangeleien.

Qualität hat immer und überall ihren Preis! Auch im Hausbau, Gerade im Hausbau!

Alter Wein in neuen Schläuchen ist kein Erfolgsrezept.

Mit konventionellen Werbemitteln wird das Sicherheitsbedürfnis NICHT bedient! Mit technischen Informationen eine Art Ersatzsicherheit darzustellen macht keinen Sinn. Qualifizierten Bauinteressenten sagen diese nicht viel. Und wenn doch, ist das von nachrangigem Interesse. Denn ihr Sicherheitsbedürfnis geht weit darüber hinaus. 

Eine Branche auf dem Weg, die digitale Welt zu verschlafen.

Wer sich mit dem Marketing in Bauunternehmen auseinandersetzt stellt fest, dass sich bei der digitalen Kommunikation um einen Megatrend handelt. Weg von konventionellen, klassischen Marketinginstrumenten. Hin zur digitalen Kommunikation.

Das gilt auch für Bauträger und Baubetreuer. Wenn diese den Trend verschlafen, verpassen sie viele Chancen!

INFORMATIONSKOMPETENZ IST GEFRAGTER DENN JE

Die Positionierung der Marke mit Qualitätsinhalten. Etwas Besseres gibt es nicht.

Die Markenpositionierung über individuelle Qualitätsmerkmale zu verbessern, ist mittlerweile möglich. Dass dann die Akquise erfolgreicher verläuft, ist verständlich.

Die Bemühungen der Fertighaus- und Massivhaus-Anbieter, eine Alleinstellung im Angebotsmarkt zu erreichen, scheitern dagegen häufig. Und zwar daran, dass die Qualität der angebotenen Informationen eher auf technische Spezifikationen ausgerichtet ist.

Nutzbringend sind Argumente, die Bauinteressenten Orientierung geben. Und sie dann einer Entscheidung näher bringen.

Die persönliche Sicherheit der Bauinteressenten gehört in den Vordergrund.

Zu solchen Informationen zählen alle Themen, die sich mit der persönlichen Sicherheit eines Bauinteressenten beschäftigen. Aussagen zur allgemeinen Sicherheit des Unternehmens gehören ebenso dazu wie Leistungebewertungen von Bauherren.

Das sind Informationen zur Erfüllung von Wünschen und Anforderungen, zur Budgeteinhaltung, zur Vertragssicherheit etc. Diese saugen Bauinteressenten buchstäblich auf! Sie haben höchste Relevanz.

Unsere Gütegemeinschaft hat sich dieses Themas angenommen. Dazu wurde eigens eine Verbraucher-Plattform, das BAUHERREN-PORTAL, entwickelt.

Eine Potenzialanalyse zum Start der Zusammenarbeit ist Voraussetzung.

Im BAUHERREN-PORTAL werden ausschließlich Qualitätsanbieter aus dem Fertigbau und der Massivhaus-Herstellung geführt. Diese haben eine Profilanalyse per schriftlicher Befragung ihrer Bauherren durchführen lassen.

Durchgeführt wird diese Untersuchung aus Qualitätsgründen vom ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH.

Eine repräsentative Bauherrenbefragung ist für sich alleine bereits eine Abgrenzung vom Marktumfeld. Sie ist Voraussetzung dafür, nach erfolgter Zertifizierung der Ergebnisse zur Aufnahme in das BAUHERREN-PORTAL zugelassen zu werden.

Qualitätstransparenz im BAUHERREN-PORTAL baut Sicherheitsbedenken ab.

Die Transparenz über das vollständige Leistungsportfolio zeigt, welche Spitzen-Qualität unsere Kunden leisten. Bauinteressenten damit ein Plus an Sicherheit zu verleihen, ist einfach. Das ist förderlich für das Grundvertrauen.

Das BAUHERREN-PORTAL ist die einzige Qualitäts-Plattform dieser Art in Deutschland. Von Interessenten wird sie dankbar angenommen.

Das BAUHERREN-PORTAL ist eine Qualitätsbühne der besonderen Art.

Für Anbieter ist es die Plattform, auf der sie ihre Qualitätsleistung unter Beweis stellen. Glaubwürdig und authentisch über repräsentative Leistungsbewertungen ihrer Bauherren.

Diese Plattform sorgt dafür, dass Bauunternehmen mit Qualitätsinformationen aus dem Marktumfeld herausgehoben werden. Das ist erklärtes Ziel unserer Qualitäts-Gemeinschaft.

Klare Vorteile in der Akquisition und Bindung neuer Bauherren.

Selbstverständlich beinhaltet diese Vorgehensweise deutliche Vorteile in der Akquisition neuer Bauaufträge. Wer die detaillierten Qualitätsinformationen gelesen hat, wird sie so schnell nicht verbessen. Das wissen wir von Bauherren unserer Kunden.

Die Positionierung als Qualitätsanbieter wird Bauinteressenten durch das ifb Qualitätssiegel "GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT" verdeutlicht. Dafür sorgt die Verlinkung von der Homepage unserer Kunden zu ihren individuellen Seiten im Portal.

Die BAUHERRENreport GmbH übernimmt im Gesamtkonzept die Kommunikationsaufgaben. Die Ergebnisse aus den Profilanalysen werden auf Presseportalen veröffentlicht. Zudem in Foren, Blogs und in den sozialen Medien. Das bewirkt, dass die geprüften Unternehmen bei der Suche per Keywords sicher gefunden werden.

Kommunikations- und Informationskompetenz sind strategische Erfolgfaktoren.

Informationskompetenz in Sachen Qualität ist gerade im Haus- und Wohnungsbau gefragter denn je! Qualitätsinformationen von der Basis sind gemeint. Keine technischen Details! 

Das primäre Sicherheits-Interesse gehört in den Fokus der strategischen Markenpositionierung. Es sollte geeigneten Inhaltenund einer professionellen Kommunikation bedient werden. 

Leistungsbewertungen von Bauherren haben für Bauinteressenten eine besondere Bedeutung. Aus diesen entnehmen sie relevante Qualitäts-Informationen. Seriöse, authentische Erfahrungen und Bewertungen befriedigen ihr Sicherheitbedürfnis.

Im Qualitätsmarketing bilden diese die Speerspitze der Zielgruppen-Kommunikation. Sie nehmen wesentlichen Einfluss auf die Abgrenzung des Markenversprechens. Damit wächst der Akquisitionserfolg des Baubetreuers oder Bauträgers nachhaltig. Stehen die Informationen im Netz, braucht er nicht mehr nachzulegen.

Die gesamte Kommunikationsleistung des Qualitätsprofils ist von Bedeutung.

Das Empfehlungsmarketing-Konzept rund um das BAUHERREN-PORTAL ist auf das Sicherheitsbedürfnis der Bauinteressenten ausgerichtet. Mit Erfahrungen von Bauherren bedient es ihr Primär-Interesse. Es vermittelt ein sichtbares Plus an Sicherheit durch Transparenz bei den gelisteten Qualitätspartnern.

Das wird über transparente, geprüfte Qualitäts- und Serviceleistungen in einer Qualität kommuniziert, die ein Bauunternehmen selber nicht leisten kann! Über das gesamte Qualitätsprofil hinweg. Über harte, vor allem aber auch weiche Fakten hinweg.

Im Gegenzug erzielen diese eine scharfe Marktabgrenzung. Mit herkömmlichen Marketing-Werkzeugen ist das nicht zu schaffen! Das hat die Vergangenheit gezeigt.

Marketing in Bauunternehmen: Der Erfolg schlummert in Ihren zufriedenen Bauherren.

Marketing in Bauunternehmen besteht nicht nur aus Budgets für Hauskataloge, Haus-Prospekte, Imagebroschüren, Bildern, Flyer, oder für Immoscout & Co., Bauschilder, Baumessen, Kundenzeitschriften, Webseiten etc.

Immobilienmarketing im Hausneubau befindet sich an einem Scheideweg. Eine Möglichkeit ist, weiter viel Geld für nahezu unnütze Werbemittel auszugeben. Der andere Weg ist klüger, zeitgemäß und innovativ. Allerdings bedarf er guter Leistungen.

Diese können hervorragend vermarktet werden. Mit einem Qualitätsmarketing, das die brennenden Themen eines Bauinteressenten aufgreift. So kann Hausbau-Marketing erfolgreicher UND wirtschaftlicher ausgestaltet werden!

Der Garant für Qualität ist, wenn der Chef kundenorientiert denkt und handelt.

Was jetzt vielleicht theoretisch klingt, ist einfach zu verstehen. Unsere Kunden sind so aufgestellt, dass deren Verantwortliche noch eine Beziehung zu ihren Bauherren haben. Diese Beziehung bewirkt, dass sie sich mit um das Wohl ihrer Bauherren kümmern. Das sichert am Ende deren Zufriedenheit.  

In einem Bauunternehmen reicht die konsequente, Kunden-orientierte Einstellung des Chefs, um den Kundenzufriedenheitsgedanken mit Leben zu erfüllen. Der Lohn sind zufriedene Bauherren. Diese werden das Bauunternehmen gerne empfehlen. Hier setzen wir an. Ein brillanteres Thema für die Kommunikation nach außen gibt es nicht.

Das alles geht, ohne dass es in Hochglanz-Broschüren niedergeschrieben steht!

DIE BESTE STRATEGIEIST, BAUHERREN ALS VERKÄUFER EINZUSPANNEN

Die beste Strategie ist, zufriedene Bauherren in das Markenversprechen einzubinden.

Auf diese Weise fährt ein Bauunternehmer ganz sicher die WERT-haltigere Strategie!

Wenn sich die Kommunikation auf eine hohe Anzahl zufriedener Bauherren beziehen kann, wird im Wettbewerb eine Spitzenposition erzielt. Die Kommunikation über das Internet ermöglicht eine ungeheure Marktdurchdringung.

Stichworte wie Erfahrungen, Bewertungen und Empfehlungen bekommen im Marketing-Mix der Zukunft eine andere Gewichtung!

Wettbewerbssituation und Preisdruck erfordern intelligentere Wege als Preisstrategien.

Die Baubranche, insbesondere der Fertighaus-Bereich, unterliegt trotz guter Umsätze einem knallharten Wettbewerb. Dieser ist immer mit einem Preisdruck verbunden.

Rationalisierungen, Fusionen, Konzentrationen und Unternehmensaufkäufe folgen. Diese halten den Angebotsmarkt in Bewegung. Gelernte Marken verschwinden. Alte werden wiederbelebt. Neue tauchen auf.

Da kann sich eine Strategie, die sich mit zufriedenen Kunden beschäftigt, erfolgreich abheben.

Neujustage wirde erforderlich, um sich wirkungsvoll vom Wettbewerbern abzugrenzen.

Die genannten Bewegungen erfordern eine Justierung des Immobilien-Marketing. In Zukunft wird die strategische Kommunikation wichtiger. Mit ihr können sich Haushersteller im Wettbewerb behaupten.

Das, was alle machen, kann nicht abgrenzen. Und es ist qualifizierten Bauinteressenten zu wenig! 

DER KUNDE VERÄNDERT DEN MARKETING-MIX!

Der Kunde rückt in den Vordergrund und reduziert den Umfang des Marketing-Mix.

Es ist nicht mehr der Marketing-Mix, der über Akquisitionserfolge entscheidet! Marketingstrategen und Vertriebsverantwortliche müssen konsequenter vom Bauinteressenten her denken. Der wird ihr zukünftiger Kunde. Dessen offenkundige Bedürfnisse wollen bedient werden.

Das geht, wenn die Stärken eines Bauunternehmens in der Bauqualität liegen. Dann ist es leicht, sich auf die Sicherheitsinteressen zu konzentrieren. 

Wenn Bauherren zu ihrer Zufriedenheit bedient werden, spielen Marktentwicklungen eine Nebenrolle. Mit jedem zufriedenen Bauherrn wird das Bauunternehmen ein Stück Konjunktur-unabhängiger!

Wer seine Bauinteressenten besser versteht, sollte erfolgreicheres Marketing betreiben.

Bauunternehmen sind in erster Linie Anbieter einer komplexen, erklärungsbedürftigen Dienstleistung. Sie stellen keine Produkte her.

Deshalb kann Bauqualität auch durch Nichts besser transportiert werden, als durch Erfahrungen von Bauherren! Mit harten Fakten alleine ist der Bauauftrag nicht zu generieren. Erst wenn die Weichen dazukommen, geht das! Unsere Form der Leistungsbewertung beinhaltet beide: Harte und weiche Parameter. 

Häuser werden dann nicht mehr als technische "Produkte" betrachtet. Dienstleistungsbewertungen ersetzen diese Vorgehensweise.

Erfahrene Bauherren werden zu Vermittlern von Grundvertrauen. Sie sind Multiplikatoren guter Qualitäts- und Serviceleistungen. Sie sind Qualitäts-Adjudanten der Verkäufer. Sie generieren wirtschaftlichen Erfolg.

Qualifizierte Bauinteressenten gibt es genug. Der Auslöser zum Auftrag fehlt!

Qualifizierte Bauinteressenten sind diejenigen, die sich definitiv für den Bau eines Hauses entschieden haben. Was sie noch nicht entschieden haben ist, mit wem sie bauen!

Jetzt kommt es für einen Haus- oder Wohnungsbauer darauf an, mit den richtigen Informationen zur Stelle zu sein. Er muss gefunden werden. Möglichst mit Qualitätsinformationen. Diese sollte der Wettbewerber nicht bieten können. Dann hat er den strategischen Vorteil im Akquisitionsablauf.

Deshalb räumen wir unseren Kunden für ihr Geschäftsfeld und in ihrem Landkreis Exklusivität ein.

Fokussierung auf das Kerngeschäft.

Die richtige Fokussierung auf das Kerngeschäft beinhaltet eine Akquisitionsstrategie, die konsequent an den Sicherheitsinteressen von Bauinteressenten ausgerichtet ist. Diese sind mit authentischen, repräsentativen Leistungsbewertungen durch Bauherren optimal zu bedienen! Bauunternehmen verkaufen dann erst einmal Sicherheit.

Und diese ist erforderlich, um Vertrauen aufzubauen.

Empfehlungen sind für jeden Marketing- und Akquisitionsstrategen pures Gold. 

Wie wir übergebene Bauherren aktiv in den Qualitätssicherungsprozess eines Bauunternehmens einbeziehen, ist in Deutschland einzigartig!

Für Bauunternehmen ist unser strategisches Konzept der Garant für eine effektive, preisgünstige und erfolgversprechende Vorgehensweise. Diese generiert sicher UND auf Dauer mehr Umsatz, als jede andere Marketingmaßnahme es könnte!

BAUINTERESSENTEN UNTERLIEGEN DER SELEKTIVEN WAHRNEHMUNG!

Marketing in Bauunternehmen: Bauinteressenten nehmen selektiv WAHR.

Jede Marketingaktivität hat die Aufgabe, eine Reaktion auszulösen. Diese sollte sich in Form einer Aktion von Bauinteressenten zeigen. Dazu bedarf es einer bewussten, positiven WAHR-nehmung der Bedürfnisse angehender Bauherren.

Die Kunst besteht darin, im Marketing von Neubau-Immobilien mit belastbaren Qualitätsinformationen positiv aufzufallen. Dann wird GEMERKT und ERINNERT! Mit positiven Qualitätsbewertungen ist das machbar. Das zeigt die Erfahrung unserer Kunden als Qualitätspartner mit unserem Empfehlungsmarketing-Konzept!

Veröffentlichung positiver Qualitätsbotschaften bewirkt deutlicheren Wettbewerbsabstand.

Der Vorteil unseres Konzeptes besteht in der Veröffentlichung transparenter und geprüfter Qualitätsinformationen. Diese stellt sofort einen Qualitätsabstand zum Marktumfeld her. Die meisten Mitbewerber sind nicht gut genug, um diesen Weg mitgehen zu können. Unserer Meinung nach kommt nur einer von zwanzig dafür in Frage.

Daraus entsteht ein echter Vorsprung mit hohem Nutzen. Ist der Wettbewerber qualitativ nicht auf Augenhöhe, wird er den Abstand nämlich nicht reduzieren können! An geprüfte und zertifizierte Bewertungen kommt er an anderer Stelle aber nicht heran.

Exklusive Qualitätspartnerschaft beinhaltet Gebietsschutz.

Unsere Qualitätspartner genießen in ihrem Verkaufsgebiet eine Alleinstellung. Das hält Wettbewerber von vorneherein auf Abstand.  

JEDER qualifizierte Neubau-Interessent nutzt das Internet zur Recherche.

Jeder Bauinteressent nutzt heute das Internet! Etwa jeder Vierte, Tendenz steigend, entdeckt bereits im Netz seinen späteren Fertighaus- oder Massivhaus-Anbieter. Das alles geschieht schon in der Vor-Recherche.

Denn hier wird kein Unterschied gemacht zwischen einem Big Player und einem regionalen Anbieter!

Wenn es konkret wird, bleiben nur die Favoriten in der Hitliste. Diese bieten neben allgemeinen Informationen zum Unternehmen Qualitäts-Transparenz. Diese wiederum bedeutet mehr Sicherheit für Bauinteressenten. Hier schließt sich der Kreis!

Konservative Wege verlassen und bessere Akquisitionserfolge erzielen.

Diese Entwicklung mag konservativen Bauunternehmern und Marketingstrategen nicht passen. Die tun sich meist schon schwer, in eine zeitgemäße Homepage zu investieren. Das aber ist ein Basic!

Sie kleben nach wie vor an Katalogen, Baumessen, Prospekten und Kundenzeitschriften. Die Entwicklung im Qualitätsmarketing aber ist real und wird sie bald eines Besseren belehren!

Marketing- und Akquisitionsstrategien werden im Neubau-Marketing digital aufgerüstet.

Der Trend "Kundenorietierung" wird sich in Zukunft verstärken. Gelernte, ehemals erfolgreiche Marketingkonzepte und darauf aufbauende Strategien werden sich wandeln. Die meisten, eingefahrenen Werbewege werden stark eingeschränkt oder nahezu ganz abgelöst.

Die Massivhaus- und Fertighaus-Branche erlebt zurzeit Veränderungen im Marketing, wie es sie seit Jahren nicht gab!

Auch der regionale Anbieter kann sich ein professionelles Qualitäts-Marketing leisten.

Endlich gibt nicht mehr das größte Budget des Big Players den Ton im Marktumfeld an. Es geht um die bessere Bauqualität. Regionale Fertigbauer und Massivhaus-Hersteller rücken deshalb vor aus der Betrachtung neuer Bauinteressenten.

Da bekommen überregionale Anbieter plötzlich Schwierigkeiten an einer ganz anderen Stelle! Qualität bekommt einen neuen Stellenwert. Spitzenleistungen zählen. Größe ist out!

Der Hausbau-Boom ermöglicht ein neues Immobilienmarketing.

Der aktuelle Hausbau-Boom täuscht. Die vollen Auftragsbücher sind nur zum Teil auf die Marketing- und Akquisitionskompetenz der Unternehmen zurückzuführen! Erstmals seit Jahren klingeln die Telefone wieder. Sogar Spontanbesuche von Bauinteressenten werden vermeldet.

Die aktuelle Entwicklung generiert dadurch Umsätze, die viele Bauunternehmen noch nicht kannten. Das stellt vor allem die Qualitätsphilosophie vor neue Herausforderungen. 

Die betriebswirtschaftliche Situation eröffnet aber auch neue Möglichkeiten. Bauunternehmen können ohne Not jetzt ihre Marketingstrategie verfeinern oder neu entwickeln.  Im Wettbewerbsumfeld bedeutet das eine Konjunktur-unabhängige Stabilisierung von Absatz und Umsatz.

Gerade in guten Zeiten sollte der Unternehmer im Bauunternehmer Vorsorge betreiben. Das tut er, wenn er zielführend in die Zukunft seines Unternehmens investiert!

WAS KOPIERBAR IST, KANN KEINE KLARE ABGRENZUNG GENERIEREN

Was Andere abkupfern können, bringt keine Differenzierung.

Ein paar Referenzen oder Testimonials per Videobotschaft sind keine Lösung. Auch nicht einige auf der Homepage veröffentlichte Bauherrenbewertungen. Deren Echtheit und Entstehung kann sowieso kein Mensch nachvollziehen!

Außerdem sind das Themen, die jeder Wettbewerber kopieren und nutzen kann. Und der wird das über kurz oder lang tun. Eine wirkungsvolle, professionelle Abgrenzung vom Wettbewerb sieht aber anders aus!

Im Mittelpunkt stehen Bauherren, deren Zufriedenheit und Empfehlungsbereitschaft!

BAUHERREN-PORTAL: Besser kann Bauqualität nicht dargestellt werden.

Bauherren-Bewertungen geben im Neubau-Marketing auch jetzt schon den Ton an. Jede professionelle Organisation rät Bauinteressenten, vor der Auftragserteilung mit mehreren Bauherren zu sprechen. 

Qualitätstransparenz und Qualitätssicherung sind damit verbundene Begriffe, die im Vordergrund einer gekonnten Außendarstellung stehen. Für Spitzenanbieter gibt es kein geeigneteres Thema, ihr Unternehmen nachhaltig zu profilieren. Dann können sie es auch erfolgreich im Marktumfeld positionieren.

Erfolgreiche Abgrenzung von Wettbewerbern über Qualitäts-Marketing erreichen.

Die Abgrenzung vom Wettbewerb ist über hervorragend über ein transparentes Qualitätsprofil zu generieren. Das wird von jedem Bauinteressenten im Wettbewerbsumfeld sicher wahrgenommen.

Das ist eigentliche Aufgabe für Marketingstrategen und Werbeagenturen. Die Gestaltung aufwändiger Prospekten oder Kundenzeitschriften, die am Ende Keiner liest, ist es jedenfalls nicht mehr!

BAUQUALITÄT: AUSHÄNGESCHILD DER UNTERNEHMENSSTRATEGIE

Beweisbare Bauqualität gehört in das Zentrum der Unternehmenspolitik.

Der beste Weg, die digitale Welt für die Akquisitionsziele zu nutzen, führt über Qualitätsbewertungen von Bauherren. Vor allem dann, wenn solche Qualitätsinformationen, gut aufbereitet, im Netz platziert sind.

Dafür bieten sich verschiedene Optionen an.

Alle vorstehenden Themen sind Bestandteile unseres Konzeptes zum Empfehlungsmarketing im Bauwesen.

Die Ergebnisse in der "Vermarktung" guter Qualitäts- und Serviceleistungen geben uns Recht. Sie zeigen sich in der Qualitätspositionierung und in den Akquisitionserfolgen unserer Kunden bzw. Qualitätspartner.

Online-Portale mit realen Bauherren-Erfahrungen auf dem Vormarsch.

In Online-Portalen nutzen wir doch alle die Bewertungen zu einem Konsumartikel bzw. dessen Verkäufer. Gezielt rufen wir Informationen zur Absicherung der eigenen Entscheidung ab. Das ist zur Routine geworden. Amazon, Ebay & Co. haben vorgemacht, wie das geht. Viele Branchen ziehen nach.

Darin liegt die Zukunft, aber nicht nur für den Einzelhandel. Denn es hat eine starke Ausstrahlung auf andere Branchen. So auch auf Bauunternehmen, die in Zukunft noch ihre Fertighäuser oder Massivbauten verkaufen wollen!

Dass im Bauwesen nicht bewertet wird, ist ein Defizit aus Sicht ihrer Kunden.

Es ist doch nicht zu verstehen und vollkommen irrsinnig, dass ein Drei-Euro-Artikel nur bei Bestbewertung gakauft wird, und bei einem Hausprojekt von 300.000,00 Euro keine Bewertung existiert!

Das zu ändern, war eine Grundmotivation zur Entwicklung unseres BAUHERREN-PORTALS!

TRANSPARENZBEDÜRFNIS NIMMT AN FAHRT AUF

Die wichtigsten 3 Themen der Zukunft: 1. Transparenz, 2. Tranzparenz, 3. Transparenz!

Der Haus- und Wohnungsbau hat als Branche diese ganze Bewertungs-Entwicklung verschlafen. Vielleicht, weil jeder Profi weiß, dass er nicht regelmäßig mit Käuferbewertungen von 90% und mehr rechnen kann.

Oder weil viele Bauunternehmer nicht einschätzen können, wie gut sie wirklich sind?!

Bauherrenzufriedenheit oberhalb 80% ist ein Spitzenergebnis. 

Unserer Erfahrung nach sind Zufriedenheitsquoten der Bauherren jenseits der 80% eine solide, überdurchschnittliche Qualitäts- und Serviceleistung. 90% sind ausgezeichnet und 95% als Exklusivwert nahezu unschlagbar.

Der Durchschnitt im Markt liegt nach unseren jahrelangen Ermittlungen in mehr als als 200 Fällen deutlich unter 60%!

BAUHERREN-PORTAL hat Premiumqualität "All inclusive".

Unser BAUHERREN-PORTAL etabliert sich als Qualitätsbühne für Spitzenleistungen und Top-Performer. Um das zu bleiben, ist eine wichtige Voraussetzung zu erfüllen:

Wer in den Qualitätsleistungen aus Sicht seiner Bauherren nicht gut genug ist, kann nicht aufgenommen werden!

Unsere Qualitätsanbieter sind Platzhirsche in ihren Regionen.

Das führt dazu, dass Bauinteressenten in unserem Qualitäts-Portal nur ausgesuchte Spitzenanbieter vorgestellt werden. Anders ausgedrückt: Wer nicht im BAUHERREN-PORTAL vertreten ist, läuft Gefahr, dass sein Wettbewerber ihm die Platzhirsch-Position in seiner Region streitig macht!

Wir bleiben bei unserer Zielsetzung: Ausnahmslos Spitzenunternehmen, keine Kompromisslösungen! 

Bauinteressenten durch Bewertungen überzeugen. 

Es wird höchste Zeit, dass auch im Haus- und Wohnungsbau qualifizierte Bewertungsmöglichkeiten die Orientierung und Entscheidung von Bauinteressenten erleichtern. Angehende Bauherren sollen erfahren, was überdurchschnittlich gut aufgestellte Anbieter leisten!

Qualitätsvergleiche auf höchstem Niveau jederzeit möglich.

Anhand von Bauherrenbewertungen können Interessenten die Qualität eines Bauunternehmens vergleichen. Auf diese Weise bekommen Qualitätsanbieter die Chance, sofort als Spitzenanbieter identifiziert zu werden. Dass dies ihre Marktposition und Ausgangsposition bei Bauinteressenten verbessert, steht außer Frage.

Reale Hausbau-Erfahrungen sind Mangelware.

Was es heute am Markt gibt, sind einige wenige Unternehmen, die ihre Bauherren-Zufriedenheit promoten. Das tun sie regelmäßig weniger gut. Die Ergebnisse lassen zu oft die erforderliche Glaubwürdigkeit vermissen. Damit sind sie wenig aussagekräftig.

Der Eine setzt ein paar unbelegte Zahlen auf seine Homepage. Andere drehen ein paar Bauherrenvideos als Testimonials. Wieder Andere stricken sich selbst ein "Gütesiegel".

Sorry, aber das hat mit Qualitäts-Transparenz nichts zu tun! Es spiegelt nicht die Realität der Hausbau-Praxis wieder. Der Bauunternehmer, der das glaubt, hält seine Bauinteressenten für naive Mitmenschen!

Black Boxes aus Interessentensicht nicht tragbar.

Bisher hatten Bauinteressenten keine Möglichkeiten, verlässliche Bewertungen von Qualitäts-Leistungen zu recherchieren. Konkrete Details zum Beispiel aus den Erfahrungen aller übergebenen Bauherren blieben ihnen verschlossen. Mit unserem Marketing-Konzept hat sich das grundlegend geändert.

Eigene Befragungen und Auswertungen sind weniger glaubwürdig!

Unternehmen, die Ergebnisse aus eigenen Bauherren-Befragungen publizieren, wirken oft genug wenig glaubwürdig bis lächerlich. Denn genau hier kommt es auf eine besonders hohe Glaubwürdigkeit an!

Zu oft schneiden solche Befragungen zu gut ab. Die Bauherren-Zufriedenheit liegt dann regelmäßig bei 93% oder 97%. Als wenn es in der Mathematik keine anderen Zahlen gäbe!

Meist ist deren inhaltliche Qualität, kompetente Durchführung und damit Glaubwürdigkeit nicht zu greifen.

WAHRE PROFIS HABEN DIE ZEICHEN DER ZEIT LÄNGST ERKANNT!

Wahre Profis unter den Hausbauern erkennen die Zeichen der Zeit.

Unsere Qualitätsanbieter gehen einen professionellen Weg. Sie zappeln nicht herum, sondern öffnen sich mit allen Konsequenzen. Die Transparenz, die sie der Öffentlichkeit u.a. im BAUHERREN-PORTAL bieten, zeigt ihre ganze Professionalität. Das macht sich in der Bauherrenakquisition narütlich bemerkbar.

Belohnt werden sie mit einer zusätzlichen, unübersehbaren Aufwertung ihres Qualitäts-Image!

Transparenz im Neubau-Vertrieb zukünftig ein Muss.

Eine echte Transparenz über Art, Umfang, Durchführung und Auswertung von Bauherren-Befragungen finden Bauinteressenten im Internet nicht.

Ausgenommen ist das BAUHERREN-PORTAL! Das ist einmal mehr ein Ansporn, dieses Konzept voranzutreiben!

BAUHERREN-PORTAL: Die Qualitäts-Plattform für regionale Spitzenanbieter.

Wir bieten eine seriöse Möglichkeit, Qualität auf Basis realer Hausbau-Erfahrungen im Internet zu positionieren. Allerdings nur für Qualitätsanbieter, die gut genug sind!

Damit das auf seriöser Basis ermöglicht wird, übernimmt das ifb Institut alle dazu erforderlichen Aufgaben.

Bauherrenbefragungen müssen in der Entstehung und im Detail nachvollziehbar sein.

Die eingeholten Bewertungen werden nach Zertifizierung online gestellt. Damit bekommt jeder Bauinteressent die Möglichkeit, Details zur Qualität abzurufen. Im Zweifel kann er diese bis auf die einzelne Bauherren-Befragung nachvollziehen. 

So sichern Bauinteressenten über das BAUHERREN-PORTAL ihr Gefühl ab. Und danach wägen sie ab, ob sie sich für einen echten Qualitätsanbieter entscheiden! 

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Bauinteressenten auf Basis solcher transparenten Informationen die Spreu vom Weizen besser trennen können. Und dann handeln sie entsprechend.

Viel Erfolg bei der Akquisition und Gewinnung profitabler Bauaufträge wünscht Ihnen

das Team vom BAUHERRENreport!